Nachhaltigkeit 126 Themen, 2.986 Beiträge

Akkus Einsatzdauer verlängern

RogerWorkman / 123 Antworten / Flachansicht Nickles

Habe von einer Sammelstelle testweise einen Eimer Mignon Akkus bekommen.  Möchte die Akkus sortieren in

  • Defekt
  • Kapzität brauchbar
  • top i.O.

Dabei handelt es sich um unterschiedliche Hersteller und Alter. Funktionierene Akkus sollen einer nachhaltigen weiter/wiederverwendung zugeführt werde.

Mein Ladegerät Friwo exclusiv hat eine Entlade/Ladefunktion und Defekt-Anzeige. Soweit ist eine Vorsortierung machbar. Wie kann ich die mögliche Kapazität eines Akkus messen? 

Bei der Wiederverwertung sollen Akkus gleicher Art mit möglichst gleicher Kapazität herausgegeben werden.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Borlander

„Bei ausschließlich stationärer Nutzung ist ein Desktop-PC natürlich kein Problem. In der Praxis schaut es dann aber auch ...“

Optionen
In der Praxis schaut es dann aber auch gerne mal so aus, dass der Computer innerhalb des selben Haushalts in unterschiedlichen Räumen genutzt werden soll

Genau das ist doch nicht ein Problem des Gerätes, sondern des/der Nutzer/s. Muss man , ich übertreibe,,, auf dem Klo, im Bett, in der Küche, im Garten, mitten im Familiengespräch oder beim Besuch der Freunde mit Handy. Tablet, Notebook rummachen? Diese vielen Akkugeräte fressen nicht nur Akkus, sondern auch Gehirn. Ein zugewiesener Platz ist da schon von Vorteil.  Auch bei Notebooks ist das die Regel. Das Ganze ist eine pure Sinnfrage, ob man diese zeitfressende Vernetzung überhaupt will, ob sie einem gut tut. Mal ganz davon abgesehen, das so Lifstyle-Notebooks zum Arbeiten wenig brauchbar sind.

Selbst in meiner volldigitalisierten Berufswelt habe ich viele Geräte, u.a. Notebook wieder außer Betrieb gesetzt. Reiner Zeitfresser ohne Mehrwert für den Beruf. Ein gepflegtes persönliches Telefonat mit Frage/Antwort klärt in kürzerster Zeit alles zwischen Kunde/Firma und stützt die  persönliche Kommunikation. Sämtliches in der digitalen Warteschleife verbraucht dramatisch mehr Zeit und auch Geld.  Auch die Wartung der Gerätschaften, beispiel Akku, kostet Zeit und vielfach Nerven.

Selbstverständlich sehe ich auch die Vorteile von Akkubetriebenen Geräten, z.B. Barcode kabellos lesen ist ein große Hilfe. Oder all die Berufe, die vor Ort Daten erheben müssen. Top.

Hier gehts um Nachhaligkeit. Alle Geräte, hier Thread Akkus, die eine lange Lebensdauer durchhalten, sind sinnvoll, dienen der Vermeidung von Umweltschäden und schonen Ressourcen.

Genau das passt aber nicht in unser Wirtschaftssystem.

Aber gerade für zuhause und privater Nutzung tuts ein alter Rechner mit gutem Monitor die Ewigkeit. Oder unterliegt man dem Stress immer "höher,schneller,weiter" ?

@Olaf, Dein tolles Macbook kann doch noch weiter Jahre mit ersetztem Akku durchhalten, was spricht dagegen? Gebrauchtverkauf ist da sinnvoll, aber soviele Käufer wie Gebrauchtgeräte gibt es nicht. Beispiel Handymüllhalde. Millionen Akkus.

bei Antwort benachrichtigen