Nachhaltigkeit 116 Themen, 2.722 Beiträge

Interessantes Interview mit Claudia Kemfert und Tilo Jung zum Thema Energie, Auto etcpp.

fakiauso / 68 Antworten / Flachansicht Nickles

Jung und Naiv 343

Sachlicher und treffender kann man die aktuellen Verwerfungen nicht auf den Punkt bringen und Energie- und Kohlelobby Lügen strafen...

Quelle: Jung und Naiv 343
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Interessanter Beitrag, danke. Sollte der Ironiedetektor bei dir anschlagen, ist das ein Fehlalarm. Gegen Ende habe ich dann ...“

Optionen
Muss das denn so lange dauern? Den Bau kann man vielleicht nicht einfach so beschleunigen, aber die Planung und vor allem die Genehmigung...?

Muss, natürlich nicht, aber...
Ehe du heute die Genehmigung für irgendetwas bekommst und dann wirklich ein Langzeitprojekt startest (den Bau beginnst), hast du so viele Einsprüche und "Bürgerinitiativen" mit Klagen am Hals, das eine Fertigstellung in weite Ferne rückt.

Die Planungen und "Nachplanungen" fressen heute fast mehr Geld, als der Bau selber.

Hat das denn irgendjemand hier oder anderswo sinngemäß so gesagt?

Das muss man hier nicht schreiben, das ist die heute "gelebte Protest-Demokratie".

Wer hat denn ein politisches Interesse daran, den Strom möglichst umweltfeindlich zu produzieren? Macht Geldverdienen nur dann Spaß, wenn dabei ordentlich was kaputt geht?

Die Frage ist falsch gestellt.
Wer hat ein Interesse daran, dass eine Hochspannungsleitung in der Nähe seines Grundstückes verläuft?
Wer will vor seinem Haus einen Windpark?
Wer freut sich über eine Stromtrasse, oder eine Gaspipeline unter seinem Garten.

Diese Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen und alle klagen dagegen.
Und von der Kohle, oder den Kraftwerken habe ich nicht einmal geschrieben.

Der Lobby der Protestler geht es nicht um billigen Strom, oder mehr Lebensqualität für alle, nein, die kochen ihr eigenes Süppchen und zeigen auf die bösen Stromkonzerne, ungeachtet dessen, dass drei Finger auf sie selber zeigen.

und einige Hohlbratzen finden es dann noch lustig, auf Greta Thunberg herumzuhacken:

Das dieses Kind manipuliert und für diesen Zweck missbraucht wurde, schließt Du wohl aus.

Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um den Untergang unserer kompletten Zivilisation,

Muss man der nachweinen? Der Mensch ist doch anscheinend eine Fehlbesetzung auf der Bühne des Lebens. Auf der bisher, auf dieser unserer Erde, alles ausgestorben ist was je darauf kreuchte und fleuchte.
Die Erde war nur so lange ein Paradies, wie der Mensch in einer, für die Erde, überschaubaren Population existierte.
Diese Zeit ist aber lange vorbei und selbst 85 Mio. Deutsche können es nicht verhindern. Die wenigen die nicht wollen haben darauf keinen Einfluss.

Sollte diese Diskussion irgendwann, möglichst weltweit, zielorientiert geführt werden, würde es mich freuen. Aber da versagt mein Optimismus...

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
:- Borlander