Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Wie werden beCloud!

gelöscht_84526 / 72 Antworten / Flachansicht Nickles

Diesen Artikel möchte ich euch nicht vorenthalten: http://www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/micky-beisenherz-ueber-apple--raus-aus-ientology-7002552.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Keine Ahnung, ob das alles tatsächlich so zutrifft. Ich kann das ganz einfach deshalb nicht beurteilen, weil ich keine Apple-Geräte besitze und daher auch nicht benutze. Vielleicht gibt es ja hier ein paar Apple-User, welche sich zu dem Artikel äußern möchten - in welchem Sinne auch immer... Lächelnd

Die Überschrift sollte eigentlich "Wir werden beCloud" heißen, lässt sich nun aber leider nicht mehr ändern.

bei Antwort benachrichtigen
Ich schon - Vorsicht! ... Olaf19
mawe2 Olaf19

„Kein Cloud-Betreiber kommt zu dir nach Hause und kontrolliert, ob du irgendwelche CDs gekauft hast... Mir ging es im ...“

Optionen
weil das eben keine persönlichen, keine privaten Inhalte sind, nichts von mir.

Wobei sich allein schon an der spezifischen Zusammenstellung Deiner Musiksammlung für die entsprechenden Interessenten viel ableiten lässt...

Man gibt damit also indirekt auch wieder sehr persönliche Daten (nämlich den "digitalen Fingerabdruck Deines Musikgeschmacks") preis, selbst wenn jede einzelne Datei keinen persönlichen Bezug zu Dir hat.

Außerdem kann man Cloud-Nutzern natürlich viel leichter Malware unterschieben als Leuten, die ihre persönlichen Datenbestände nicht "auswärts" lagern.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen