Allgemeines 21.863 Themen, 146.252 Beiträge

Das könnte gruselig werden: Laut RKI steigt die Inzidenz wieder "leicht" an ...

winnigorny1 / 245 Antworten / Flachansicht Nickles

Neueste Meldung: Laut RKI steigt die Inzidenz leicht an:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90400988/rki-registriert-985-corona-neuinfektionen-inzidenzwert-steigt-auf-5-1.html

Dass ich nicht lache - "leicht" von 818 auf 985 Neuinfektionen von einem Tag auf den nächsten. - Gehts noch, "leicht"????

Das nenne ich nun wirklich gefährlich verharmlosend! - Jeder, der der Prozentrechnung mächtig ist, kann sich ausrechnen, dass das ein Anstieg von schnuckeligen 21,64 % (gerundet) ist!!

.... Von einem Tag auf den anderen!! - Rechne das mal hoch auf die nächsten 10 Tage mit der "Zinseszinsrechnung"!

OK - das kann jetzt ein einmaliger Ausreißer sein. Aber das kann ich gar nicht glauben. Warten wir die nächsten Tage ab! Das könnte gruselig werden und ein böses Erwachen geben!

Vielen Dank liebe UEFA! Vielen Dank ihr Urlauber in Krisengebieten! Vielen Dank auch an die Regierenden, die dem Kapital so hilfreich zur Seite Stehenden in der Regierung! Es ist nicht zu fassen. Meine schlimmsten Befürchtungen scheinen wahr zu werden.

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Digitaler Impfpass in den Startlöchern" wegen Themenabweichung abgespaltet.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Wir verstehen uns. winnigorny1
OK - alles gut. winnigorny1
Das war gut. globe-trotter
Ohne Kommentar: ... winnigorny1
Echt witzig.... winnigorny1
Post Corona... hatterchen1
.... Ich auch. winnigorny1
Sag ich doch! mawe2
winnigorny1 mawe2

„Nein. Sicher ist gar nichts. Es kommt ja drauf an, wie demnächst mit den erhöhten Infektionszahlen umgegangen wird. Aber ...“

Optionen
Aber ich glaube, wir sind uns einig, dass man das menschliche Leben nicht komplett auf Null zurückfahren kann, nur weil drei Leute im jeweiligen Landkreis Husten haben!

Um das vom Husten zu unterscheiden gibt es ja eigentlich die Tests - und du willst doch sicher nicht "Husten" mit Corona vergleichen? In dem Absatz steckt mir deutlich zuviel Ironie - das ist schon eher Sarkasmus. - Und nein, will ich nicht.

Ich will nur einen deutlich vorsichtigeren Umgang mit der Pandemie und ihren Mutationen, da sonst auch die Gefahr besteht, dass eine Mutante auftaucht, gegen die alle Imfpungen wieder machtlos sind. Und dann ist wirklich die Kacke am Dampfen.

Ich rege mich vor allem über die Impfverweigerer, die Corona-Leugner und partymachenden Dumpfbacken auf, die fröhlich pfeifend die Gesundheit und das Leben anderer gefährden.

Tja: Das Tor zur Welt! Das, was gerade die Qualität und den Wert der Stadt ausmacht, kann manchmal auch ein Nachteil sein.

So ist es.

Ist es nun besser, permanent in einem unattraktiven Kaff zu leben? Nur, um sich im selben Moment mit einer Inzidenz von 10 statt 20 wohler zu fühlen? Oder ist es nicht gerade die Lebensqualität einer weltoffenen Stadt wie Hamburg, die das Leben lebenswerter macht?

Blöde Frage. Erwartest du da echt eine Antwort drauf? Genaugenommen betrifft es mich nicht einmal, da ich quasi in einer "Enklave" wohne.

Zwar immer noch nahe eines großen Stadtteils, aber eher am Rande in einem kleinen Grüngürtel, einer reinen Anwohnerstraße mit Einzel- u. Reihenhausbebauung und in unserem Viertelchen gibt es seit einem Jahr nicht eine einzige Corona-Infektion, weil hier praktisch nur besonnene und gebildete Menschen leben.

Der Einzige, der hier eine Infektion hatte, war ich - als einer der ersten Infizierten überhaupt und 2 Monate bevor Corona in die Medien kam.

Und das ganze wurde fälschlicherweise als Grippe diagnostiziert, weil die Ärzte sich damit auch noch nicht auskannten..... Nur die Spätfolgen waren verdächtig und ne Blutuntersuchung zeigte, dass ich einen schweren Verlauf  hatte (lag 14 Tagr flach, wäre fast am Husten erstickt, Herzrythmusstörungen mit Todesangst und nächtlicher Klinikeinlieferung mit dem Notarztwagen), der nicht richtig behandelt wurde.

Und es ist mir völlig unklar, wo ich das hätte einfangen können. War nicht irgendwo im Ausland, hatte keinen Kontokt zu asiatischen Menschen und Freunde und Bekannte weilten genausowenig im Ausland wie ich....

Tja - und bis heute leide ich unter Long Covid mit Atemnot, Bluthochdruck und hin wieder Schmerzen in der Herzgegend, weil ich wohl eine Herzmuskelentzündug hatte. - Denn Mist wünsche ich keinem an den Hals - nicht mal meinem ärgsten Feind.

Ist es dir nun verständlich, warum ich mich über Manches und Manchen aufrege?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Danke auch dir! winnigorny1