Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Corona - Die Diskussion auf Nickles.de

fakiauso / 195 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Keine Ahnung, wie das rüber zu bringen ist... und ich weiss, dass derzeit viele zu knabbern haben wegen des Virus´.

Aber ich will hier auch aus eigener Erfahrung einmal eine Lanze brechen für die m.E. besonders betroffene Branche der Künstler und Veranstalter und wasweissichnoch, was da alles dazu gehört!

Hier ein Film, der wenigstens auf die echten Existenznöte dieser Branche aufmerksam macht statt der meist scheinbetroffenen Grunzrechtsverteidiger auf den Demos. Das geht mir einfach zu sehr unter in der Gehirnwäsche von allen Seiten. Leider weiss ich auch nicht so wirklich, wie da zu helfen wäre. Druck auf die Politik mit ansprechen der örtlichen Vertreter bis nach oben ist da wahrscheinlich eines der wenigen Mittel.

Für die, welche immer noch meinen, es handelt sich nur um eine Art Grippe, gibt es ebenfalls einen Film der Uni Tübingen. Ich war zugegebenermassen anfangs auch der Annahme, dass dieses Virus "irgendwie durchzieht" und dann bekommt man das in den Griff.

Leider war das ein Irrtum!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Warum bist Du kein Politiker? ha
fakiauso hatterchen1

„Zum Bleistift, nicht nur hunderte Millionen für die Forschung und die Herstellung des Impfstoffes bezahlen, sondern ...“

Optionen
Zum Bleistift, nicht nur hunderte Millionen für die Forschung und die Herstellung des Impfstoffes bezahlen, sondern diesen auch rechtzeitig, in ausreichender Menge, zu bestellen.


Ist das nicht ein derzeit normaler Zustand?

Es ist doch völlig klar, dass nach dem Zulassen niemals ausreichend Dosen vorhanden sein können. Das Zeug muss hergestellt werden, es gab dadurch keine Vorlaufzeit und so nach und nach wird sich das schon normalisieren und die Impfungen in bedarfsgerechten Mengen vorhanden sein. Ist doch bei anderen Dingen ganz ähnlich.

Wenn die Medien dieses Thema nicht so über alles puschen würden, statt auch die negativen Seiten im Verlauf speziell des Herbstes einzugehen, und so ganz "nebenbei" auch mal wieder Themen abseits von C bedienten, wär´s auch nicht weiter schlimm.

Hätte man dagegen das Serum erst einmal gelagert, bis ausreichend für eine Impfkampagne in der Fläche vorhanden ist, wäre es auch wieder nicht richtig gewesen.

Die Fehler wurden wie gesagt bereits bei den Urlaubsrückkehrern, dem kindischen "Lockdown-Light"  sowie damals und jetzt wieder von den Menschen selbst gemacht durch ihren leichtsinnigen Umgang und dem Ignorieren der Regeln für "ihr" persönliches Vergnügen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen