Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Corona - Die Diskussion auf Nickles.de

fakiauso / 195 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Keine Ahnung, wie das rüber zu bringen ist... und ich weiss, dass derzeit viele zu knabbern haben wegen des Virus´.

Aber ich will hier auch aus eigener Erfahrung einmal eine Lanze brechen für die m.E. besonders betroffene Branche der Künstler und Veranstalter und wasweissichnoch, was da alles dazu gehört!

Hier ein Film, der wenigstens auf die echten Existenznöte dieser Branche aufmerksam macht statt der meist scheinbetroffenen Grunzrechtsverteidiger auf den Demos. Das geht mir einfach zu sehr unter in der Gehirnwäsche von allen Seiten. Leider weiss ich auch nicht so wirklich, wie da zu helfen wäre. Druck auf die Politik mit ansprechen der örtlichen Vertreter bis nach oben ist da wahrscheinlich eines der wenigen Mittel.

Für die, welche immer noch meinen, es handelt sich nur um eine Art Grippe, gibt es ebenfalls einen Film der Uni Tübingen. Ich war zugegebenermassen anfangs auch der Annahme, dass dieses Virus "irgendwie durchzieht" und dann bekommt man das in den Griff.

Leider war das ein Irrtum!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Warum bist Du kein Politiker? ha
globe-trotter winnigorny1

„Deine Erlebnisse kann ich leider nur bestätigen. Nicht anders hier in Hamburg. Ich habe von Anbeginn FFP2-Masken getragen. ...“

Optionen
Das dicke Ende wird erst noch kommen.

Das glaube - hoffe - ich nicht. So wie bei der Grippe wird es mehr und mehr verschiedene Impfstoffe geben. Vielleicht ähnlich, so dass jedes Jahr für eine neue Mutation ein veränderter Impfstoff auf den Markt kommt.

Was für mich (als Arzt) sicher ist, dass dieses Virus nicht mehr einfach so verschwindet, wie es beim ersten SARS-Virus der Fall war. Es wird auch in Zukunft, so wie Grippe- und Influenza-Viren, vorhanden sein und Menschen infizieren. Dafür ist es, durch menschlichen (Nicht-) Handeln, zu weit verbreitet - hat zu viele "Wirte" gefunden   https://de.wikipedia.org/wiki/Wirt_(Biologie) 

"Herr, die Not ist groß! Die ich rief die Geister, werd ich nun nicht los." (Goethe) Und anders als im Zauberlehrling kann man die Besen nicht mehr in die Ecke stellen.

Die Menschheit wird lernen damit zu leben, und in der jährlichen Statistik tauchen neben Grippe-Toten dann auch Corona-Tote auf. In spätestens 10 Jahren stört das niemanden mehr; nur eine weitere Statistik neben allen anderen.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen