Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Corona - Die Diskussion auf Nickles.de

fakiauso / 195 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Keine Ahnung, wie das rüber zu bringen ist... und ich weiss, dass derzeit viele zu knabbern haben wegen des Virus´.

Aber ich will hier auch aus eigener Erfahrung einmal eine Lanze brechen für die m.E. besonders betroffene Branche der Künstler und Veranstalter und wasweissichnoch, was da alles dazu gehört!

Hier ein Film, der wenigstens auf die echten Existenznöte dieser Branche aufmerksam macht statt der meist scheinbetroffenen Grunzrechtsverteidiger auf den Demos. Das geht mir einfach zu sehr unter in der Gehirnwäsche von allen Seiten. Leider weiss ich auch nicht so wirklich, wie da zu helfen wäre. Druck auf die Politik mit ansprechen der örtlichen Vertreter bis nach oben ist da wahrscheinlich eines der wenigen Mittel.

Für die, welche immer noch meinen, es handelt sich nur um eine Art Grippe, gibt es ebenfalls einen Film der Uni Tübingen. Ich war zugegebenermassen anfangs auch der Annahme, dass dieses Virus "irgendwie durchzieht" und dann bekommt man das in den Griff.

Leider war das ein Irrtum!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo winni, Du kritisierst die Kinder bei den Demos und reudzierst die Probleme auf die Querdenker. Dass beim Silent ...“

Optionen
Du kritisierst die Kinder bei den Demos und reudzierst die Probleme auf die Querdenker.

Das tue ich keinesfalls. - Und mit sinnerfassendem Lesen scheinst du so deine Probleme zu haben. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass eben Demonstranten auch Kinder auf die Demos mitnehmen und sich daher die Anzahl der "Spreader" nicht nur auf die im Alter von Wahlberechtigten beschränken muss.

"Silent Protest" gegen Rassismus Zehntausende in Berlin auf die Straße gegangen sind, stieß auf viel Zuspruch. Doch die Menschen auf dem Alexanderplatz standen auch dicht gedrängt, oft ohne Atemschutzmaske

Das ist natürlich auch Kritikwürdig. Aber ich bezog mich in meinem Posting auf das von Fakiauso. Es ist völlig klar, dass selbst eine als positiv anzusehende Demo wie die o.g. kritisiert werden muß, wenn da Leute dabei sind, die auf die AHA-Regel scheißen. Das liegt dann in der Verantwortung des Veranstalters, der das aber eben nicht immer wird durchsetzen können.

Idioten finden sich halt in jeder Gruppierung.

Veranstaltungen in Räumen sind gefährlicher als Veranstaltungen unter freiem Himmel. Hochzeiten ohne Kinder?

Natürlich sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen gefährlicher als unter freiem Himmel. Das ist aber kein Grund, die AHA-Regeln nicht zu befolgen. Und Demos, wo das nicht beachtet wird, gehören aufgelöst oder sogar im Vorwege verboten, wenn klar ist, das Querdenker und verwandte Deppen die machen und bewusst massenhaft gegen die Regeln verstoßen und Unbeteiligte sowie Beteiligte gefährden werden.

Und ja. Hochzeiten ohne Kinder - bzw. überhaupt keine Feier mit mehreren Menschen. Wer das nicht will, soll später heiraten oder eben im engsten Kreis gemäß der Regeln geltender Shutdowns.

Wenn das in deinen Schädel nicht reingeht, tust du mir nicht mal leid. Dann gehörst du für mich ganz einfach zu den Corona-Deppen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Warum bist Du kein Politiker? ha