Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Corona - Die Diskussion auf Nickles.de

fakiauso / 195 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Keine Ahnung, wie das rüber zu bringen ist... und ich weiss, dass derzeit viele zu knabbern haben wegen des Virus´.

Aber ich will hier auch aus eigener Erfahrung einmal eine Lanze brechen für die m.E. besonders betroffene Branche der Künstler und Veranstalter und wasweissichnoch, was da alles dazu gehört!

Hier ein Film, der wenigstens auf die echten Existenznöte dieser Branche aufmerksam macht statt der meist scheinbetroffenen Grunzrechtsverteidiger auf den Demos. Das geht mir einfach zu sehr unter in der Gehirnwäsche von allen Seiten. Leider weiss ich auch nicht so wirklich, wie da zu helfen wäre. Druck auf die Politik mit ansprechen der örtlichen Vertreter bis nach oben ist da wahrscheinlich eines der wenigen Mittel.

Für die, welche immer noch meinen, es handelt sich nur um eine Art Grippe, gibt es ebenfalls einen Film der Uni Tübingen. Ich war zugegebenermassen anfangs auch der Annahme, dass dieses Virus "irgendwie durchzieht" und dann bekommt man das in den Griff.

Leider war das ein Irrtum!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Warum bist Du kein Politiker? ha
globe-trotter Olaf19

„An dieser Stelle muss ich mich einmal outen: auch bei mir wären die Warnungen vergebens gewesen. Warum? Ich möchte es ...“

Optionen
Man sieht daran, die allgegenwärtige Präsenz von Medien aller Art, die ewige Dauerberieselung

Hierzulande nennt man das "Meinungsvielfalt" ... Und dabei sind noch nicht die (Un)Sozialen Netzwerke, Messenger u.Ä. - und vor Allem diese Flut an Talkshows - mit einbezogen. Für mein Empfinden ein Rück- und kein Fortschritt für eine Gesellschaft. Doch das ist ein anderes Thema.

A propos Talkschow: Noch im Oktober hat ein führender Ärzte-"Funktionär" (beachte die " ") dort gesagt, dass Schutzmasken überflüssig (unsinnig) seien, ganz abgesehen von einigen Arzt-"Kollegen" die mit zu den entschiedensten Corona-Leugnern zählen. Denen sollte die Approbation entzogen werden - es gibt im Strafgesetzbuch einen Paragraphen wegen Volksverhetzung, leider keinen wegen Volksverdummung.

Erschütternd, wie Menschen dumm sein können.

Diese Erkenntnis zieht sich von der Antike, über die Renaissance und die Aufklärung bis heute hin. @Olaf19: Danke für die Worte. Hier in einer bekannten Universitätsstadt mit vielen asiatisch aussehenden Student*innen, wurde berichtet, dass diese gezielt gemieden, geschnitten und als "Virusträger" bezeichnet wurden. Man sieht, auch akademische Bildung ist kein Garant für Intelligenz und/oder Menschlichkeit.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen