Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Corona - Die Diskussion auf Nickles.de

fakiauso / 195 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Keine Ahnung, wie das rüber zu bringen ist... und ich weiss, dass derzeit viele zu knabbern haben wegen des Virus´.

Aber ich will hier auch aus eigener Erfahrung einmal eine Lanze brechen für die m.E. besonders betroffene Branche der Künstler und Veranstalter und wasweissichnoch, was da alles dazu gehört!

Hier ein Film, der wenigstens auf die echten Existenznöte dieser Branche aufmerksam macht statt der meist scheinbetroffenen Grunzrechtsverteidiger auf den Demos. Das geht mir einfach zu sehr unter in der Gehirnwäsche von allen Seiten. Leider weiss ich auch nicht so wirklich, wie da zu helfen wäre. Druck auf die Politik mit ansprechen der örtlichen Vertreter bis nach oben ist da wahrscheinlich eines der wenigen Mittel.

Für die, welche immer noch meinen, es handelt sich nur um eine Art Grippe, gibt es ebenfalls einen Film der Uni Tübingen. Ich war zugegebenermassen anfangs auch der Annahme, dass dieses Virus "irgendwie durchzieht" und dann bekommt man das in den Griff.

Leider war das ein Irrtum!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Ich versuche Deinen eher kruden Gedankengang noch mal zusammenzufassen: Als erstes Impfen wir 80 jährige, Pflegekräfte ...“

Optionen
Ich versuche Deinen eher kruden Gedankengang noch mal zusammenzufassen:

Damit wirst du ein Problem haben. Der gute Torsten40 ist offensichtlich einem der vielen Verschwörungstheoretiker aufgesessen, die manchmal schon ziemlich "seriös" rüberkommen:

https://www.youtube.com/watch?v=Z7h5eUGGxSg

Womit ich nicht abstreiten will, dass die Tests natürlich nicht so umfänglich sind, wie sie es normalerweise sein sollten (Aber was ist in diesem Fall schon "normal"?). Und ja - es ist bekannt, dass bei Allergikern ein erhöhtes Risiko von - teils sehr starken - Nebenwirkungen besteht.

Ich selbst habe auch eine Allergie gegen alle Phenozon-Verbindungen, die in vielen Schmerzmitteln vorkommen, kann daher nur ASS-Präparate gegen Schmerzen nehmen und muss bei Ärzten und Zahnärzten diese Allergie angeben, bevor ich irgendwelche Betäubungsmittel bekomme.

Als über 70jähriger bin ich aber ohnehin nur in der mittleren Gruppe und hoffe, bis dahin auch eine Impfung bei meinem Hausarzt zu bekommen, da ich die Anreise zum Impfzentrum hier in Hamburg (Auto nicht möglich, da in weitem Arreal keine Parkmöglickeiten bestehen und ich aufgrund von Herz- u. Lungenproblemen keine größeren Strecken mehr zu Fuß schaffe) mit Öffis aus Angst vor Infektion scheue.

Aber das, was torsten40 schreibt ist schon ziemlich verworrenes Zeug. - So querdenken kann ich nicht mal, wenn ich es wollte.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Warum bist Du kein Politiker? ha