Viren, Spyware, Datenschutz 11.168 Themen, 93.305 Beiträge

Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?

Olaf19 / 350 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Anfang der Woche wurde der Quellcode der Corona-Tracing-App für Deutschland veröffentlicht, Mitte Juni solles damit losgehen – mehr Details dazu hier: https://www.tagesschau.de/inland/faq-corona-tracing-app-101.html

Prinzipiell bin ich dieser App gegenüber sehr aufgeschlossen und überlege, sie zu installieren, wenn es so weit ist. Andererseits nehme ich das Thema Datenschutz und Privatsphäre weiterhin ernst und bin deswegen ein wenig skeptisch.

Was der Datenschutz-Beauftragte im Interview sagt (Link siehe oben – bissl abwärts scrollen), überzeugt mich nicht restlos, da seine Aussage in meinen Ohren ziemlich allgemein klingen und technisch nicht sehr in die Tiefe gehen.

Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Weil Augen nicht atmen? mawe2
Ich auch nicht! Conni3
... mawe2
full ackn mawe2
Ja, ist ähnlich. mawe2
mawe2 winnigorny1

„Aber immerhin musst du den Test dann nicht aus eigener Tasche bezahlen. - Was du musst, wenn du nur den begründeten ...“

Optionen
Mit der App zahlt dann deine Krankenkasse den Test.

Ist das eigentlich irgendwo verbrieft?

Was im Falle ohne App nicht tun würde.

Wenn der (Haus-)Arzt den Test aus gesundheitlichen Gründen vornimmt, bezahlt die (gesetzliche) Kasse den Test.

https://www.aok.de/pk/plus/inhalt/verdacht-auf-coronavirus-alles-zum-testverfahren-10/

Das ist schon ein Vorteil, aber nur ein monetärer, der dir hilft, etwa 60 € zu sparen.....

Ich habe schon alle möglichen Preise dazu gelesen bzw. gehört: Von 0,00 EUR (wenn er von der Kasse übernommen wird) bis zu 300 EUR (wenn man ihn unbedingt freiwillig machen will und keine gesundheitlichen Erfordernisse vorliegen).

Wieviel kostet so ein Test denn nun tatsächlich? Gibt es eine Festlegung in der Gebührenordnung für Ärzte oder kann hier jeder Arzt / jedes Labor seine eigenen Preise machen?

Da man niemanden kennt, der bisher schon getestet wurde (und dies auch selbst bezahlen musste), ist die Informationslage dazu mehr als nebulös!

Wenn man demnächst an der Hotelrezeption einen maximal 48 Stunden alten Test vorlegen muss, um überhaupt einchecken zu können, wird's lustig!

https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/coronavirus-test-urlaub-ostsee-bayern-100.html

(In diesem Artikel kostet der Test z.B. bis zu 150 EUR.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hallo Olaf, ... jofri62
LL hatterchen1
Macht das irgendwer? mawe2
Ja! hatterchen1
Du? mawe2