Viren, Spyware, Datenschutz 11.171 Themen, 93.335 Beiträge

Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?

Olaf19 / 350 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Anfang der Woche wurde der Quellcode der Corona-Tracing-App für Deutschland veröffentlicht, Mitte Juni solles damit losgehen – mehr Details dazu hier: https://www.tagesschau.de/inland/faq-corona-tracing-app-101.html

Prinzipiell bin ich dieser App gegenüber sehr aufgeschlossen und überlege, sie zu installieren, wenn es so weit ist. Andererseits nehme ich das Thema Datenschutz und Privatsphäre weiterhin ernst und bin deswegen ein wenig skeptisch.

Was der Datenschutz-Beauftragte im Interview sagt (Link siehe oben – bissl abwärts scrollen), überzeugt mich nicht restlos, da seine Aussage in meinen Ohren ziemlich allgemein klingen und technisch nicht sehr in die Tiefe gehen.

Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Weil Augen nicht atmen? mawe2
Ich auch nicht! Conni3
mawe2 Olaf19

„Faktisch ist das vollkommen richtig, geht aber am Thema vorbei. Dem Virologen ging es darrum klar zu machen, dass wir uns ...“

Optionen
Das heißt, das Gerät misst den Abstand zum "nächst-erreichbaren" Menschen, unabhängig davon, ob dieser infiziert ist? Das käme mir sehr aufwändig vor, jedenfalls was die Finanzierung angeht.

Natürlich wäre das aufwändig. Aber Du hattest ja gefragt, was man noch machen könnte. Und evtl. könnte man sowas ja machen. Ich bin kein Ingenieur und kann das nicht beurteilen, ob das schnell möglich wäre oder ob es überhaupt möglich wäre und was es kosten würde.

Da könnte man dann auch jedes Mal sagen, dass diese Apps "schräge" sind, weil sie ursprünglich nicht vorgesehen waren.

Es geht nicht um die App, es geht um den fehlenden Sensor.

Das sind die gängigen Sensoren, über die Smartphones verfügen:

https://androidmag.de/report/ein-wahres-sensibelchen-handy-sensoren/

Ein Sensor, der den Abstand zu anderen Smartphones misst, ist nicht dabei.

Beispiel:

Es gibt Smartphones, denen fehlt der Magnetometer. Man kann sie also nicht als Kompass benutzen. Das, was jetzt mit der Corona-App gemacht wird wäre ungefähr so, wie wenn Du bei einem fehlenden Magnetometer die Kompassfunktion per GPS nachrüsten wolltest. Oder (noch schräger) die Kompassfunktion aus irgendwelchen WLAN-Daten zu berechnen.

Oder, um bei Deinem Beispiel der DAW zu bleiben: Würdest Du mit einem PC-Lautsprecher den Sound für das Home-Recording aufnehmen wollen, weil der Lautsprecher der einzige verfügbare Sensor ist, der etwas Ähnliches kann wie ein Mikrofon während ein richtiges Mikrofon nicht verfügbar ist?

Der Appetit kommt beim Essen :)

Natürlich. Aber Physik bleibt immer Physik.

Und ein Essen, das physikalisch ungenießbar ist, bleibt es auch.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
... mawe2
full ackn mawe2
Ja, ist ähnlich. mawe2
Hallo Olaf, ... jofri62
LL hatterchen1
Macht das irgendwer? mawe2
Ja! hatterchen1
Du? mawe2