Viren, Spyware, Datenschutz 11.171 Themen, 93.335 Beiträge

Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?

Olaf19 / 350 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Anfang der Woche wurde der Quellcode der Corona-Tracing-App für Deutschland veröffentlicht, Mitte Juni solles damit losgehen – mehr Details dazu hier: https://www.tagesschau.de/inland/faq-corona-tracing-app-101.html

Prinzipiell bin ich dieser App gegenüber sehr aufgeschlossen und überlege, sie zu installieren, wenn es so weit ist. Andererseits nehme ich das Thema Datenschutz und Privatsphäre weiterhin ernst und bin deswegen ein wenig skeptisch.

Was der Datenschutz-Beauftragte im Interview sagt (Link siehe oben – bissl abwärts scrollen), überzeugt mich nicht restlos, da seine Aussage in meinen Ohren ziemlich allgemein klingen und technisch nicht sehr in die Tiefe gehen.

Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Weil Augen nicht atmen? mawe2
Ich auch nicht! Conni3
fakiauso Olaf19

„Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?“

Optionen
Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?


Ne - zu spät;-)

Mir fehlt ehrlich gesagt nach aktuellem Wissensstand der Sinn dafür, obwohl ich anfangs die Risiken der Pandemie auch unterschätzt habe.

Man muss sich bewusst sein, dass eine Infektion und damit eine Epi- oder Pandemie dadurch eher nicht verhindert wird. Denn das Ding kann ja nur etwas bewirken, wenn ein Infizierter nach einem positiven Test seine Daten eingibt und darüber dann die Kontakte innerhalb eines bestimmten Zeitraums informiert werden. Nichtnutzer, Menschen ohne Smartphone und solche die BT/NFC abgeschaltet haben, werden ebenfalls nicht erfasst.

Dazu zwei ähnliche Nachrichten zum Thema von offizieller und auch offizieller Seite.

Es bleiben neben den von Borlander bereits erwähnten false positiv und false negativ sowie Missbrauch durch falsches Eingeben selber noch weitere Unsicherheiten.

Dazu gehört die Zeitspanne bis zum Erkranken und Bestätigen durch einen Test, auf dessen Ergebnis nochmals gewartet werden muss. Das kann so Pi mal Daumen bei 7-14 Tagen liegen. In dieser Zeit kann ein Infizierter bereits so viele Kontakte gehabt haben, dass im Schneeballsystem am Ende diese sich untereinander immer und immer wieder warnen.

Ein bekannt an Corona Erkrankter sollte sich dagegen in Quarantäne befindet und nicht mehr in den Massen herumlatschen. Ergo wird darüber dann auch keiner mehr gewarnt, jedenfalls in der Theorie.

Zu ganz ähnlichen Erkenntnissen sind z.B. die Ärzte in Israel gekommen, wo die App als Tracking genutzt und recht schnell angewendet wurde.

Aus Sicht des Datenschutzes ist die hiesige Version erst einmal gar nicht so schlecht, da zumindest keine direkt persönlichen Daten erfasst werden und die Kontaktdaten sich per Zufall ändern und verschlüsselt vorliegen. Ganz ohne Speichern geht es natürlich nicht, denn irgendwie müssen die erfassten Kontake sich ja untereinander informieren. Ein Hack der so gespeicherten Daten ist jedoch erst einmal ohne Auswirken auf die Nutzer und daher einer zentralen Datenbank mit direkt gespeicherten Daten vorzuziehen.

Spätere Risiken sind da eher möglich.

Sei es durch ein Ausweiten und einer ggf. angedachten Pflicht der App auch bei anderen Krankheiten. Missbrauchen lässt sich das Ganze ggf. auch durch einen künstlichen false positiv, bei dem dann ausgeknobelt wird, wer dadurch alles angeklingelt wird und über den Teile der Bevölkerung verunsichert werden könnten;-)

Und ein Unterjubeln einer Fake-App käm ebenfalls noch in Betracht, die zwar alles Mögliche auf dem Streichelbildschirm veranstaltet, nur nicht warnt. Das Risiko besteht jedoch bei jeder Software und davor schützt auch kein Appstore.

Wer es etwas tiefgehender mag, wird hier fündig:

https://www.kuketz-blog.de/corona-warn-app-datenbank-sicherheit-im-fokus/

https://forum.kuketz-blog.de/viewtopic.php?f=50&t=6301


"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
... mawe2
full ackn mawe2
Ja, ist ähnlich. mawe2
Hallo Olaf, ... jofri62
LL hatterchen1
Macht das irgendwer? mawe2
Ja! hatterchen1
Du? mawe2