Viren, Spyware, Datenschutz 11.171 Themen, 93.335 Beiträge

Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?

Olaf19 / 350 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Anfang der Woche wurde der Quellcode der Corona-Tracing-App für Deutschland veröffentlicht, Mitte Juni solles damit losgehen – mehr Details dazu hier: https://www.tagesschau.de/inland/faq-corona-tracing-app-101.html

Prinzipiell bin ich dieser App gegenüber sehr aufgeschlossen und überlege, sie zu installieren, wenn es so weit ist. Andererseits nehme ich das Thema Datenschutz und Privatsphäre weiterhin ernst und bin deswegen ein wenig skeptisch.

Was der Datenschutz-Beauftragte im Interview sagt (Link siehe oben – bissl abwärts scrollen), überzeugt mich nicht restlos, da seine Aussage in meinen Ohren ziemlich allgemein klingen und technisch nicht sehr in die Tiefe gehen.

Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Weil Augen nicht atmen? mawe2
Ich auch nicht! Conni3
Borlander mawe2

„Das ist schon klar. Ich wollte ja nur sagen, dass es dort auch Geräte gibt, die Abstände messen können. Dass diese ...“

Optionen
Man sieht, dass China mit seinen Methoden das Virus auf IT-Basis im Schach hält und hätte etwas ähnlich Effektives hier auch gern, allerdings immer noch grundgesetz- und datenschutzkonform.

Dann hat man aber nur einen Teil gesehen. Die Maßnahmen dort gingen ziemlich sicher deutlich über eine App hinaus und umfassten nach meinem Kenntnisstand auch massive Bewegungseinschränkungen. Auch nach Abklingen der großen Welle. Und ob es nun wirklich keine neuen Infektionen mehr lässt sich von außen leider auch nicht eindeutig feststellen…

Es ist immer noch äußerst umstritten, wie weit die infektiöse Wirkung der Aerosole in geschlossenen Räumen oder bei bewegter Luft überhaupt reicht. Vermutlich ist es viel weiter als 1,5 m. Auf alle Fälle müssen Luftbewegungen und deren Richtungen mit detektiert werden.

Eine harte Grenze wirst Du da sowieso nicht finden, aber dass die Infektionsgefahr negativ mit dem minimalabstand zu einer Infektiösen Person korreliert kann man inzwischen wohl als gesichert annehmen. Es gibt z.B. Studien die eine 80% Reduktion des Infektionsrisikos bei einen Minimalabstand von 1m nennen (siehe https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87989532/corona-172-studien-ausgewertet-diese-massnahmen-schuetzen-vor-covid-19.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE). Das sind allerdings keine exakten Ergebnisse und der Versuch einer exakten Messung dürfte ethisch problematisch sein…

bei Antwort benachrichtigen
... mawe2
full ackn mawe2
Ja, ist ähnlich. mawe2
Hallo Olaf, ... jofri62
LL hatterchen1
Macht das irgendwer? mawe2
Ja! hatterchen1
Du? mawe2