Viren, Spyware, Datenschutz 11.165 Themen, 93.300 Beiträge

Was denkt ihr über die Corona-Tracing-App?

Olaf19 / 350 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Anfang der Woche wurde der Quellcode der Corona-Tracing-App für Deutschland veröffentlicht, Mitte Juni solles damit losgehen – mehr Details dazu hier: https://www.tagesschau.de/inland/faq-corona-tracing-app-101.html

Prinzipiell bin ich dieser App gegenüber sehr aufgeschlossen und überlege, sie zu installieren, wenn es so weit ist. Andererseits nehme ich das Thema Datenschutz und Privatsphäre weiterhin ernst und bin deswegen ein wenig skeptisch.

Was der Datenschutz-Beauftragte im Interview sagt (Link siehe oben – bissl abwärts scrollen), überzeugt mich nicht restlos, da seine Aussage in meinen Ohren ziemlich allgemein klingen und technisch nicht sehr in die Tiefe gehen.

Wie denkt über diese App? ...oder ist es für diese Fragestellung noch zu früh?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_323936 Olaf19

„Dann hätte er selbst in Quarantäne gewesen ! sein müssen und mir folglich gar nicht begegnen dürfen :-o Also wenn, ...“

Optionen
Dann hätte er selbst in Quarantäne gewesen(!) sein müssen und mir folglich gar nicht begegnen dürfen

Da ist ein kleiner Denkfehler drin - möglicherweise:
Ein bereits Infizierter ist leider vor Ausbruch der Erkrankung, also den üblichen Anzeichen, schon Virenträger und kann die Viren weitergeben. 

Deshalb und vor allem deshalb ist doch die App in Arbeit. Und die App selbst kann keine Viren erkennen und kann eine Infektion nicht vorhersagen.

Also besserer Schutz: nicht in die Kirche oder zu anderen religiösen Treffen mit Gesang gehen, keine Chorproben, große Familien- und andere Feiern meiden  usw.

Fahrrad statt OPNV wie Bus, Straßen- und S- und U-Bahn usw.
Ich setze in Berlin und Umgebung schon immer auf den Nahverkehr, Hamburg kenne ich auch fast nur so.

Zur App gab es gestern einen Bericht, im dlf, (Audio, ca 10 min) dass der Quellcode jetzt offen ist und dadurch gleich von Testern schwerwiegende Sicherheitsfehler gefunden wurden.
Dabei ging es um Rechtevergabe in Datenbanken, wenn ich mich recht erinnere. Das lässt sich gut beseitigen - aber wurde erst offengelegt durch erfahrene Kenner der Materie. Grauenhafte Programmierung!
Mit Bluetooth ist auch einiges noch völlig ungeklärt.

Aber darum ging es in Deiner Frage nicht in erster Linie.
Ich lege mir dafür nicht extra ein neues Smartphone für die App zu - sondern versuche, Gelegenheiten für Infektionen zu vermeiden.

Wer Kontakt mit einem Infizierten hatte, kann nur das Beste hoffen.
Es gibt noch keine Therapie, um Infizierten wirklich zu helfen. Erst wenn es sehr schlimm wird  - und das ist nicht mit der App vorher sagbar.

Für die Wissenschaftler ist es sicher nützlich, durch die App Infektionsketten zu erkennen und Leute in Quarantäne zu schicken, die mit einem Infizierten kürzlich in Kontakt waren.

Mehr geht mit der App nicht - sie kann einen Nutzer noch weniger als Schutzmasken vor einer Infektion bewahren.

bei Antwort benachrichtigen
Weil Augen nicht atmen? mawe2
Ich auch nicht! Conni3
... mawe2
full ackn mawe2
Ja, ist ähnlich. mawe2
Hallo Olaf, ... jofri62
LL hatterchen1
Macht das irgendwer? mawe2
Ja! hatterchen1
Du? mawe2