Off Topic 19.856 Themen, 219.853 Beiträge

Alle geimpft, trotzdem infiziert

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 49 Antworten / Flachansicht Nickles

Da kommen bei mir doch leichte Zweifel an der Wirksamkeit dieser Impfungen auf. Alle Bewohner eines Heimes hatten sogar schon die zweite Impfung bekommen, trotzdem sind 14 von diesen Bewohnern infiziert!

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Belm-14-geimpfte-Seniorenheim-Bewohner-positiv-getestet,corona6612.html

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 hddiesel

„Hallo Raecher_der_Erwerbslosen1, Ich habe Dir bereits geschrieben, es geht mir nicht um den Inhalt des Links, sondern um ...“

Optionen

Und? Was gibt es da zu meckern, wenn mir aufgrund der dortigen Berichterstattung und der tatsächlich und unbestreitbar aufgetretenen Erkrankungen, welche trotz zweifacher Impfung ausgebrochen sind, Zweifel an der Wirksamkeit kommen?

Wenn irgendwo irgendwas gegen irgendwas unternommen wird und die Wirkung ist so, dass das, was eigentlich verhindert werden soll, dann trotzdem auftritt, dann ist es doch wohl berechtigt, dass man Zweifel an der Wirksamkeit der gegebenen Maßnahmen anmelden darf. Das ist überall so. Warum soll das in diesem Fall nicht erlaubt sein? Und was hat das mit Unwissenheit zu tun, wenn man was hinterfragt oder in Zweifel stellt, wo offensichtlich was nicht so läuft, wie es laufen sollte?

Nimmst du einfach alles immer so hin, wie es ist - ganz egal, ob von dem, was vorher "versprochen" wird, dann genau das Gegenteil eintritt? Da werden Leute krank, wo es eigentlich nicht passieren soll und du sagst: "Na ja, ist halt so. Was soll's?"

Du musst doch wohl zugeben, dass dein Verhalten - wenn es denn so ist - nicht normal ist! Ich würde das schon als Gleichgültigkeit bezeichnen...

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen