Allgemeines 21.899 Themen, 147.020 Beiträge

Corona: Lockdown und Impfpflicht in Österreich - Realitätsverweigerung in Deutschland

The Wasp / 72 Antworten / Flachansicht Nickles

Nun kommt der Lockdown und vielleicht die Impfpflicht für alle, zumindest erstmal in Österreich. In Deutschland begnügen sich die Parteien und die Medien noch mit Realitätsverweigerung.

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Das könnte gruselig werden: Laut RKI steigt die Inzidenz wieder "leicht" an ..." wegen Themenabweichung abgespaltet.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter winnigorny1 „Ja - leier zulasten von allen. Wenn die gleich zu Beginn der Pandemie ne Impfpflicht ausgerufen hätten, hätte kein Hahn ...“
Optionen
Gegen Pocken und Kinderlähmung gab es in den 1950ern ja auch eine Impfpflicht. Das wurde bei uns an der Schule knallhart durchgezogen und niemand hat sich beschwert.

Das kannst Du nicht mit der heutigen Zeit / Generation vergleichen. Zu dieser Zeit waren die Menschen (Eltern & Großeltern) noch in der Kaiser- und Nazi-Zeit geprägt worden. Da wurde die "Obrigkeit" nicht in Frage gestellt und es gab keine (Un-) Sozialen Medien.

Zweitens haben wir heute Berufspolitiker, d.h. sie sind auf den Job angewiesen und müssen "dem Volk aufs Maul schauen", sie müssen "gefällig" und Medien-tauglich sein. Sie wollen wieder gewählt werden = ihre Existenz sichern. Das Bundesdeutsche Parlament ist eine Bühne für Juristen, Beamte und Lehrer ...

Das soll kein allgemeines Politiker Bashing sein, es ist einfach die Entwicklung. Viele, auch junge Menschen, die heute mit besten Vorsätzen in die Politik gehen, die etwas zum Positiven verändern wollen, scheitern an diesem System - siehe die Grünen.

Wirklich unersetzlich in der Geschichte der Menschheit waren nur Adam und Eva. (Mark Twain)
bei Antwort benachrichtigen
Kannst du nicht lesen? hddiesel