Allgemeines 21.817 Themen, 144.851 Beiträge

Ernsthaft, Amazon?!

Fetzen / 40 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich habe mir 2 Festplatten für den NAS bestellt und mich gefreut, dass sie rechtzeitig zum WE geliefert wurden. Als ich die Schachtel aufmachte, schrumpfte die Freude gewaltig. Was meint ihr, soll ich die Dinger überhaupt einbauen, oder so wie sie sind zurück schicken?


Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„In der Tat, voll d accord. Aber wie Fetzen schon schrieb, es kommt der Tag, an dem sich keiner mehr für die ollen Fotos ...“

Optionen
In meinen Rechnern werkeln nur noch SSDs, die HDD liegen als Datengräber im Schrank.

hi,

das krieg ich nicht hin, soviel SSDs kann ich nicht bezahlen. HDDs im Raid-Kasten als Datenspeicher ist grad noch bezahlbar.  Ich kenn aber auch einige "Knipser", die kaufen sich flash-Cards wie Filmmaterial, Fotografieren, wie im Aktenschrank beschriften und ablegen, wenn voll. Wer aber HDR, Panoramen, Gigapixel oder focus-Stacking macht, der kommt um einen einigermaßen sicheren Speicher nicht drumrum. Alle 3-4 Jahre Platten erneuern. dann solls wohl klappen.

@ Fetzen

keiner schafft die internationale Lieferkette physikalisch sicherer und verbraucherfreundlich zu machen. Egal wo du kaufst, alle Festplatten und andere Produkte wurden auf dem Weg igendwo kräftig geschüttelt, denk mal an die Rollbahnen für Pakete bei DHL, PPD, Hermes usw. Manche bauen sogar Rüttler rein, damit es kein Paketstau gibt. Das ist sowas von übel, wie ein kleiner Presslufthammer, der auf die Pakete einwirkt. Das muss nicht der arme Paketbringer sein, der das Paket übern Zaun wirft.

bei Antwort benachrichtigen