Allgemeines 21.813 Themen, 144.738 Beiträge

Ernsthaft, Amazon?!

Fetzen / 30 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich habe mir 2 Festplatten für den NAS bestellt und mich gefreut, dass sie rechtzeitig zum WE geliefert wurden. Als ich die Schachtel aufmachte, schrumpfte die Freude gewaltig. Was meint ihr, soll ich die Dinger überhaupt einbauen, oder so wie sie sind zurück schicken?


Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen

Nachtrag zu: „Ernsthaft, Amazon?!“

Optionen

Erstmal schönen Dank, an alle die geantwortet haben!

Ich habe bereits Nachmittag einen Umtausch veranlasst. Das Problem ist nicht der Service. Die Frau war wirklich sehr freundlich und hat tatsächlich verstanden, worum es geht, allerdings meinte sie sofort, dass sie keinen Einfluss auf die Verpackung nehmen könne. Ich probiere es und sollten die Platten wieder so kommen, will ich mein Geld zurück. Ach ja, es lief über Amzon Sarl, kein Händler.

Ich habe in meinem Leben noch keine Platte über den Versand gekauft, allerdings stellte ich mir schon oft die Frage, "Wie kommen die zum Händler?". Genau! Wer schon mal gesehen hat, wie die Computerteile liefern, der kann sich seinen Teil denken. Dass die Dinger aber wie Billardkugeln im Karton herumschießen können, hat mich dann doch geschockt und die Platten denke ich auch.

Das mit den WD Red war mir nicht bekannt, blöder Weise habe ich die schon randvoll drin. Kommt es zu einer weiteren lustigen Lieferung, nehme ich andere Platten. Ich habe mir die Preise und Bewertungen verifizierter Käufer angesehen und dachte, ok, brauch ich, nehm ich. Die laufen auch nicht ständig, sondern ich mülle den Rechner voll und wenn der meutert, dann werfe ich alles auf den NAS. Ja, jetzt wird wieder gewarnt, dass man Platten benutzen soll, aber das ganze Leben ist ein Risiko.

Wer nichts macht, macht nichts verkehrt. Ich glaube die perfekte Lösung wäre nur, alle Bilder auf Panzerglas ausdrucken zu lassen, aber das ist mir mit Papier schon zu sperrig. Wenn ich sterbe, interessieren die sowieso kein Schwein mehr, also werde ich mit einem möglichen Verlust zu Lebzeiten klar kommen müssen. Klar ist das traurig und selbstredend wäre ich richtig sauer, aber es ist nichts, was man nicht verkraften kann. Dann muss man halt neue Bilder machen.

Ich hätte mir 2 WD Gold mit 18 TB geholt, denn wenn man das hochrechnet ist es günstiger als immer wieder nachzukaufen. Vermittle deiner Frau dass du dir so zum Spaß 2 Festplatten für 1600€ besorgst. Die Reaktion ist in vielen Fällen vorhersehbar.. Naja, 6 TB reichen wieder ein paar Tage, gerade zu Coronazeiten, wo man eher weniger unterwegs ist. ;)

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen