Viren, Spyware, Datenschutz 11.180 Themen, 93.641 Beiträge

Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?

weissnix2 / 76 Antworten / Flachansicht Nickles
Manche Leute nutzen tatsächlich das OneDrive oder den MS Store und akzeptieren daher, dass sie sich dafür mit einem Online-Account anmelden müssen.

Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account? Bei Nickles muss man sich doch auch anmelden, wenn man hier mitspielen möchte. 

...die sich alle freiwillig diesem Zwang unterwerfen!

Wozu werde ich gezwungen, wenn ich etwas freiwillig tue?  Auch ich denke nicht im Traum daran, irgendwelche sensiblen Daten in einer Cloud zu speichern, aber um z.B. harmlose Urlaubsfotos mit anderen zu teilen, finde ich OneDrive ganz nützlich. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1

„Die Wissenschaft sagt, die Erde geht unter. Ich sage, das kann dauern. Die Wissenschaft ? sagt, Datenmissbrauch ist ...“

Optionen
Die Wissenschaft sagt ... Ich sage ... Die Wissenschaft(?) sagt, ... Ich sage ...

Geh in die Kirche oder auf ein Querdenkertreffen, da gehören deine Gedanken hin. Dort  spielen Wissenschaft und objektive Argumente wie bei dir keine Rolle.

Damit ist dieses Thema für mich (hatterchen) durch.

Was war denn diese Thema? Dein Thema war wie immer und ausschließlich hatterchens Lebenserfahrung. Du mischt dich hier immer wieder in Diskussionen ein, dabei hast du nichts zu sagen, außer, dass du eh alles besser weißt. Belege gibt es von dir nicht. Wie auch? Ist ja alles nur in deinem Kopf. Was hatterchen nicht erfahren hat, gibt es nicht, basta!

Zusammengehalten wird das ganze Kauderwelsch wie üblich mit irgendwelchen Sprüchen:

Also immer die Kirche im Dorf lassen.

Denn mit dem Denken hast du schon lange aufgehört...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
ist unwichtig Eludi84