Viren, Spyware, Datenschutz 11.174 Themen, 93.422 Beiträge

Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?

weissnix2 / 68 Antworten / Flachansicht Nickles
Manche Leute nutzen tatsächlich das OneDrive oder den MS Store und akzeptieren daher, dass sie sich dafür mit einem Online-Account anmelden müssen.

Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account? Bei Nickles muss man sich doch auch anmelden, wenn man hier mitspielen möchte. 

...die sich alle freiwillig diesem Zwang unterwerfen!

Wozu werde ich gezwungen, wenn ich etwas freiwillig tue?  Auch ich denke nicht im Traum daran, irgendwelche sensiblen Daten in einer Cloud zu speichern, aber um z.B. harmlose Urlaubsfotos mit anderen zu teilen, finde ich OneDrive ganz nützlich. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 weissnix2

„Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?“

Optionen

Hi!

Ich habe meine letzte Win10 Installation mit meinem MS Konto verbunden, um die Lizenzen später auf den neuen PC zu übertragen, bzw. den mit dieser Lizenz zu verbinden. (Hat in der Praxis dann auch funktioniert.)

Allerdings existierte das MS Konto schon einige Jahre. Ich hatte es ursprünglich für meine XBox 360 angelegt und dann auch mit meinen Windows Phone verwendet.

Allerdings ist es nicht der Account, den ich vor Jahren für mein MSDN Abo hatte.

Die Cloud hab ich aktiv allerdings nur mit den Windows Phones genutzt (als Backup Lösung).

Bis dann

Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen