Viren, Spyware, Datenschutz 11.174 Themen, 93.422 Beiträge

Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?

weissnix2 / 68 Antworten / Flachansicht Nickles
Manche Leute nutzen tatsächlich das OneDrive oder den MS Store und akzeptieren daher, dass sie sich dafür mit einem Online-Account anmelden müssen.

Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account? Bei Nickles muss man sich doch auch anmelden, wenn man hier mitspielen möchte. 

...die sich alle freiwillig diesem Zwang unterwerfen!

Wozu werde ich gezwungen, wenn ich etwas freiwillig tue?  Auch ich denke nicht im Traum daran, irgendwelche sensiblen Daten in einer Cloud zu speichern, aber um z.B. harmlose Urlaubsfotos mit anderen zu teilen, finde ich OneDrive ganz nützlich. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco weissnix2

„Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?“

Optionen

Hallo weissnix2,

das ist eine ganze andere Geschichte, wo viele andere User eine andere Meinung haben.

Scheiss doch die Wand an. Wieso hat FB/Instagram/Whatsapp, so viele scheiss Fotos durch die gegend gesendet?. Nur ahnungslose beharren auf die "PRIVATE SPHAERE". Aber ein Shutdown war absicht und fertig. 

Wie viele Menschen auf die Welt sehen scheiss TIK TOK an. Ich nicht. Aber einige schreien weil ein BS, updates braucht. Wie viele Deutsche kaufen denn scheiss von AMAZON, und die erweiterung von ALEXA?.

Und wie viele Menschen kaufen, ein ANDROID Handy?. Aber keiner schreit, auf Larry Page und Sergei Brin!.

Pingelichkeiten, wenn einige als bsp. herkommen und kritisieren ein neues BS von MS, das es schlecht ist oder dieses sollte man es besser machen, dann verdammt nochmal, solle die selber eins schreiben. und verkaufen. Basta aus und fertig. Wie Lutty es im Forum Windows 11 es erwaehtne., Er hat sich mittlerweile gelangweilt weilt seine ganze DVD Sammlung zum boden geschreddert wurde. Verschlossen.

Aber xdata hat sich wieder gemeldet, und es hat mich von ganzes Herzes gefreut. Vor 20 Jahren musste man sich mit Treiber rumtreibern oder rumschlagen, und hattest P4 oder ein Celeron. Zwischen ein i3 und ein i5 ist kein grosser unterschied, sicherlich ein prozzy mit 64 bits, ist was auch ganz anderes, aber wen ich so viele RAMS, in ein kleines hinter schiebe, dann hat sich sich sicherlich, was anderes unterstellt.

Wenn ich in bestimmte programme, unter Win10, installiere. Dann sehe ich die gleiche vorgaenge wie in WIN98. Aber jeder kann seleber seine meinung aeussern.Wie habe sich bei WIN Vista mit dem 64 bit prozzy programmiert. Nur wie ich jemals sagte: Wer die Registry nicht ehr, ist das Wondows nicht Wert.

Die jennige wo dieses kauderwelsches lesen. Dann kann jeder, die eigene persoenliche meinungen zich erschrauben.

Saludos

Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen