Viren, Spyware, Datenschutz 11.177 Themen, 93.540 Beiträge

Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?

weissnix2 / 76 Antworten / Flachansicht Nickles
Manche Leute nutzen tatsächlich das OneDrive oder den MS Store und akzeptieren daher, dass sie sich dafür mit einem Online-Account anmelden müssen.

Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account? Bei Nickles muss man sich doch auch anmelden, wenn man hier mitspielen möchte. 

...die sich alle freiwillig diesem Zwang unterwerfen!

Wozu werde ich gezwungen, wenn ich etwas freiwillig tue?  Auch ich denke nicht im Traum daran, irgendwelche sensiblen Daten in einer Cloud zu speichern, aber um z.B. harmlose Urlaubsfotos mit anderen zu teilen, finde ich OneDrive ganz nützlich. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hddiesel

„Hallo Anne, im Netz fand ich einen Treffer: Staub bist du und zum Staub kehrst du zurück ...“

Optionen

Das sagt irgendwie absolut jeder christliche Pfarrer bei ner Beerdigung und ist zufälligerweise auch wissenschaftlich korrekt.

Wobei das theologisch natürlich nen fast absolut anderen Sinn hat und wer glaubt für den gibts definitiv ne höchst persönliche absolute Sicherheit, für alle anderen definitiv nicht.

Und das viele Menschen an höchst wirre Sachen felsenfest glauben muß man wirklich niemanden erzählen.

Wissenschaftlich bestehen wir wie die gesamte sichtbare Materie (außer dem Wasserstoff) aus Sternenstaub und selbst die Materie hat ein Enddatum und existiert nicht ewig...

bei Antwort benachrichtigen
ist unwichtig Eludi84