Viren, Spyware, Datenschutz 11.174 Themen, 93.422 Beiträge

Win11 und der Zwang zum Online-Konto - Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account?

weissnix2 / 68 Antworten / Flachansicht Nickles
Manche Leute nutzen tatsächlich das OneDrive oder den MS Store und akzeptieren daher, dass sie sich dafür mit einem Online-Account anmelden müssen.

Was spricht eigentlich gegen einen MS-Account? Bei Nickles muss man sich doch auch anmelden, wenn man hier mitspielen möchte. 

...die sich alle freiwillig diesem Zwang unterwerfen!

Wozu werde ich gezwungen, wenn ich etwas freiwillig tue?  Auch ich denke nicht im Traum daran, irgendwelche sensiblen Daten in einer Cloud zu speichern, aber um z.B. harmlose Urlaubsfotos mit anderen zu teilen, finde ich OneDrive ganz nützlich. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Wenn Du einen Hauch von Praxisbezug hättest, wüsstest Du, dass der Satz Unfug ist. Aber“

Optionen
Wenn Du einen Hauch von Praxisbezug hättest,

Selbst wenn ich überhaupt nicht wüsste was Praxis bedeutet, ist Deine Auslassung darüber Unfug.

Niemand erwirbt an der MS-Software ein Eigentumsrecht, sondern darf es nur benutzen.
In diesem Punkt wirst selbst Du mir Recht geben müssen.

Eine Proprietäre Software hat naturgemäß Einschränkungen in ihrer Verwendung und da man kein Eigentumsrecht daran erwerben kann, kann man sie in aller Regel auch nur "out of the Box" verwenden.
Euer ganzes Gekreische sind also auch nur Krokodilstränen aus Frust.

Das man gewisse Tätigkeiten nur mit Microsofts Windows ausüben kann, ist Dummheit der Anwendungs-Entwickler und deren Anwender (zu denen auch Du gehörst).

Meine Autos werden auch vom Hersteller gewartet und natürlich weiß der auch, wo mein Auto wohnt und wo mein Auto seine Kohle herholt. (Ach du Schreck)

Dein Nachplappern meiner Sprüche zeugt auch nicht von Deiner vermeintlichen Schlauheit und fällt natürlich auf Dich zurück.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen