Anwendungs-Software und Apps 14.280 Themen, 71.171 Beiträge

Corona-Warn-App funktioniert nicht mehr nach Zurücksetzen des Smartphones

Karl65 / 78 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

vor ca. 6 Tagen habe ich mir die Corona-Warn-App heruntergeladen und installiert. Alles funktionierte einwandfrei.

Nun habe ich mein Smartphone Samsung Galyxy A71 mit Android 10 auf Werkeinstellungen zurückgesetzt (warum spielt keine Rolle). Alle Apps wurden zurückgespielt, auch die Corona-Warn-App. Leider kommt beim Starten der App folgende Meldung:

"Ursache: 3 Etwas ist schiefgelaufen

Ihre Corona-Warn--App ist korrekt installiert. Leider fehlen ihrem Smartphone die Benachrichtigungen zu möglicher Begegnung mit Covid-19-Infizierten und sie können die Corona-Warn-App nicht nutzen."

Natürlich habe ich nachgesehen, ob die Bluetooth-Einstellungen in Ordnung sind. Sie sind es. Somit weiß ich nicht, was ich sonst noch machen könnte.

Gruß, Karl

Auf die letzten Fragen gibt es keine Antworten - nur Behauptungen.
bei Antwort benachrichtigen
full ackn mawe2
fakiauso Olaf19

„So ist es aber nicht gedacht. Man bekommt eine Warnung von der App und lässt sich dann testen. Wenn der Test positiv ...“

Optionen
Was stört dich denn an dem Prinzip bzw. was wäre stattdessen sinnvoller?


Wie beschrieben - statt der App wäre zumindest ein häufiges Testen bei bestimmten Berufsgruppen viel sinnvoller als die App. Noch dazu, weil ja bisher ein Testen selbst mit potentiellen Symptomen abgewürgt wurde oder Wartezeiten bestanden. Und jetzt bekommt man in absehbarer Zeit einen Test, weil die App mir das meldet oder ich damit schneller dran komme? Das halte ich für Augenwischerei.

Wirklich gelöst wird das Problem erst, wenn es einen Impfstoff gibt. Bis dahin ist Vorsicht, Maske und Abstand quasi das einzig effektive Mittel.

Die Nummer bei Tönnies ist doch das beste Beispiel dafür. Einen Einfluss auf bestimmte Gruppen und deren Verhalten hat das Ding höchstens in der Hinsicht, dass manche damit vielleicht noch leichtsinniger werden, während andere wie eben die Beschäftigten oder Flüchtlinge in Wohnheimen gar keine Chance haben, sich dem zu entziehen oder als Ausländer die App gar nicht installieren können, obwohl sie sich in D aufhalten. Und gerade dort wird mit Fleiss nicht getestet, weil das Bild dann vermutlich nicht sehr gut aussehen dürfte und neben dem Spitzenlockerer Laschet noch andere wieder flächendenckend das öffentliche Leben runterfahren müssen.

Hast Du so einen "Hotspot", dann geht die Infektionskette durch - App hin oder her und selbst wenn, änderte sich an deren Lebensumständen ebenfalls eher wenig. Dann haben wir in D dank App eine eingebildete Insel der Glückseligen oder auch nicht und in den Slums der Welt krepieren die Menschen weiter. Statt Insellösungen müsste so ein Ding dann global zugänglich sein mit ähnlichen Prämissen wie hier bezüglich Datenschutz.

Editiert um 20:26 Uhr.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Hallo hatterchen ... jofri62
Das Handy ist nagelneu. Karl65