Viren, Spyware, Datenschutz 11.209 Themen, 94.101 Beiträge

AV nötig für Onlinebanking - ja oder nein?

mawe2 / 64 Antworten / Flachansicht Nickles
Bedeutet demnach wohl... kein Internetzugang und keinerlei Daten von extern

Bedeutet auch: Kein Online-Banking!

Mindestens dafür müsste er nämlich einen Virenscanner nutzen, auch wenn er selbst von dessen Nützlichkeit nicht überzeugt ist. Da gibt's ganz klare Bedingungen, die man erfüllen muss.

Wenn er hier in aller Öffentlichkeit seine Virenscanner-Abstinenz darlegt, dürfte es für seine Bank kein Problem sein, ihm einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen nachzuweisen, falls er mit einem derart ungeschützten System dennoch Online-Banking betreiben würde.

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter winnigorny1 „Ich glaube, hier reden alle aneinander vorbei. Natürlich funzt Onlinebanking in jeder Hinsicht ohne Virenscanner. ...“
Optionen
Natürlich funzt Onlinebanking in jeder Hinsicht ohne Virenscanner.

Natürlich funktioniert das Internet in jeder Hinsicht ohne Virenscanner.

Der Ausgangspunkt dieses abgespaltenen Threads war die Aussage von @luttyy, dass er den Microsoft Defender abschaltet (weil dieser angeblich zu viel Prozessorlast benötigt) und er sich, auch beim Onlinebankung, auf seine "Brain.exe" verlässt.

Natürlich kann jeder machen was er/sie will, aber ich würde niemandem empfehlen heute ohne einen (guten) Virenscanner online zu gehen.

Und neben dem vielen "Schlangenöl", das auf dem Markt ist, scheint der Microsoft Defender eine der besten Windows-Scanner für den Privat-Nutzer zu sein. In Firmen etc. gibt es sicher noch andere Lösungen; aber gerade dort wird sich niemand auf die "Brain.exe" verlassen.

Wirklich unersetzlich in der Geschichte der Menschheit waren nur Adam und Eva. (Mark Twain)
bei Antwort benachrichtigen