Viren, Spyware, Datenschutz 11.213 Themen, 94.186 Beiträge

AV nötig für Onlinebanking - ja oder nein?

mawe2 / 64 Antworten / Flachansicht Nickles
Bedeutet demnach wohl... kein Internetzugang und keinerlei Daten von extern

Bedeutet auch: Kein Online-Banking!

Mindestens dafür müsste er nämlich einen Virenscanner nutzen, auch wenn er selbst von dessen Nützlichkeit nicht überzeugt ist. Da gibt's ganz klare Bedingungen, die man erfüllen muss.

Wenn er hier in aller Öffentlichkeit seine Virenscanner-Abstinenz darlegt, dürfte es für seine Bank kein Problem sein, ihm einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen nachzuweisen, falls er mit einem derart ungeschützten System dennoch Online-Banking betreiben würde.

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter luttyy „Naja, gerade bei StarMoney sehe ich das etwas anders. Den Trojaner will ich erst auf der Kiste haben, der meinen ...“
Optionen

Ich wollte nur die derzeit herrschende Rechts- (Juristen) Meinung wiedergeben und niemandem eine Vorschrift machen, jeder kann das Handhaben wie er/sie will.

Das Thema war: "Defender Systemfresser" - und das kann zumindest ich nicht feststellen. Selbst wenn der Defender ein paar Prozent Leistung kosten sollte, würde ich ihn nicht abschalten. Und dies schon gar nicht dem sog. "normalen Nutzer" anraten.

Wie Du dein Online-Banking machst ist ganz allein deine Sache und ist für andere bzw. für mich Nebensache.

Nur am Rande: Ich habe (noch) Bankkonten in Hongkong => dort kann ich mich online nur mit einer HK-IP einwählen, d.h. ich brauche dazu ein VPN.

Wirklich unersetzlich in der Geschichte der Menschheit waren nur Adam und Eva. (Mark Twain)
bei Antwort benachrichtigen