Viren, Spyware, Datenschutz 11.212 Themen, 94.154 Beiträge

AV nötig für Onlinebanking - ja oder nein?

mawe2 / 64 Antworten / Flachansicht Nickles
Bedeutet demnach wohl... kein Internetzugang und keinerlei Daten von extern

Bedeutet auch: Kein Online-Banking!

Mindestens dafür müsste er nämlich einen Virenscanner nutzen, auch wenn er selbst von dessen Nützlichkeit nicht überzeugt ist. Da gibt's ganz klare Bedingungen, die man erfüllen muss.

Wenn er hier in aller Öffentlichkeit seine Virenscanner-Abstinenz darlegt, dürfte es für seine Bank kein Problem sein, ihm einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen nachzuweisen, falls er mit einem derart ungeschützten System dennoch Online-Banking betreiben würde.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_323599 „ok, eine Frage bitte: und wie sicher ist man da vergleichsweise mit Ubuntu und Firefox beim Banking unterwegs so mache ich ...“
Optionen

Im Browser hast Du schon eine größere Angriffsfläche als in einer Anwendung wie StarMoney. Wenn durch den Einsatz des Browsers allerdings erst mal das System kompromittiert wurde, dann betrifft das alle Anwendungen auf dem System (mindestens erst mal die, die mit den selben Nutzerrechten laufen).

Sicherer ist das Banking über Browser also eher nicht. Für ein spürbar höheres Sicherheitsniveau einer Desktop-Banking-Software dürfte man das System allerdings nicht durch andere Aktivitäten gefährden…

Was man aber z.B. für Browser-Banking machen kann: Separates Browser-Profil anlegen (ohne Browser-Erweiterungen!), oder sogar einen eigenen User nutzen. Früher gab es mal c't bankix als Live-Umgebung ohne Datenträgerzugriffe.

bei Antwort benachrichtigen