Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Olaf19 Borlander

„Ich halte die einleitende Argumentation auch für recht schwach: Die Zahlungspflicht besteht ja nicht allein durch die ...“

Optionen

Ich frage mich, worum es dem Autor eigentlich wirklich geht. Ja, es gibt Menschen, die zu arm sind, um sich die Rundfunkbeträge zu leisten, aber die können sich davon befreien lassen. Das kann es also nicht sein.

Irgendein Schwachkopf bei uns im Hause entsorgt immer seinen Sperrmüll im Keller. Es gibt da so ein paar freie Nischen... Von Zeit zu Zeit räumt die Hausverwaltung das Zeug ab und legt die Entsorgungskosten auf die Nebenkostenabrechnung um. Finde ich auch blöd, dass ich anderer Leute Müll mitbezahlen muss.

Und schon muss ich nach Auffassung des Autors "für mein Menschsein Geld entrichten". Ich halte solche Formulierungen für kalkulierte Effekthascherei.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen