Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Borlander Olaf19

„Und wo eine Grenze ist, legt Herr Ketterer Kleinsteuber nach eigenem Gutdünken fest? Hält er sich für schlauer als alle ...“

Optionen

Ich halte die einleitende Argumentation auch für recht schwach:

  • Die Zahlungspflicht besteht ja nicht allein durch die Meldung in einer Wohnung, sondern nur dann wenn gleichzeitig auch noch eine gewisse (niedrige) Einkommensgrenze überschritten wird.
  • Der Zustand der Nicht-Obdachlosigkeit geht zudem auch noch mit diversen weiteren Zahlungsverpflichtungen einher, u.A. auch der direkten oder indirekten Zahlung für vermeintlich exotisch Dinge wie Niederschlagswasser.
bei Antwort benachrichtigen