Office - Word, Excel und Co. 9.738 Themen, 41.366 Beiträge

Im privaten Bereich gibt es heute keinen Grund mehr Microsoft Office zu nutzen!

Ventox / 78 Antworten / Flachansicht Nickles
Das war aber nicht meine Frage.

Ich weiß.
Wollte Dich nur darauf hinweisen, dass es heutzutage außer beruflich keinen Grund mehr gibt, Microsoft Office zu nutzen.
Aber, was genau passiert denn, wenn Du Microsoft Office unter Windows 11 nutzen willst?
Welche Fehlermeldung gibt es?

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Das war aber nicht meine Frage." wegen Themenabweichung abgespaltet.
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander „Excel ist keine Datenbank.“
Optionen
Excel ist keine Datenbank.

Das ist natürlich vom Grundsatz her richtig.

Aber inzwischen versammelt Excel doch schon relativ viele Werkzeuge, die man eigentlich zu den klassischen Datenbank-Werkzeugen zählen könnte.

Unter Stichworten wie "Power Pivot", "Power Query" bzw. "Power BI" finden sich Werkzeuge für Datenverbindungen, Beziehungen, Mesures, Abfragen und dergleichen. Damit sind auch in Excel Arbeiten möglich, die ansonsten eher in fortgeschrittenen Datenbankanwendungen erledigt werden.

Während man bei Access (= Desktop-Datenbank des Office-Pakets) quasi seit Jahren keine Weiterentwicklung mehr feststellen kann, hat Microsoft gerade in Excel relativ viel Entwicklungsarbeit in dieser Hinsicht investiert.

bei Antwort benachrichtigen
Full ACK fbe
Danke für den Hinweis! mawe2