Allgemeines 21.790 Themen, 144.165 Beiträge

-- Anne0709
mumpel1 Borlander

„Ich würde behaupten, dass es dort keine nennenswerten Hürden gibt und vor allem existiert dort offensichtlich keine ...“

Optionen

Da wäre es doch einfacher wenn zu einem telefonischen Vertrag immer eine Unterschrift zur Bestätigung erforderlich wäre. Dann könnten sich Betrüger ihre Anrufe in die Haare schmieren, es sei denn sie fälschen Unterschriften. Damit wäre schon ein kleiner Schritt getan. Die "Microsft-Betrugsmasche" würde aber auch dann funktionieren wenn die tatsächliche Rufnummer zwangsübermittelt würde, dennn im Ausland kann man den Betrügern nichts.

bei Antwort benachrichtigen