Allgemeines 21.730 Themen, 143.479 Beiträge

hatterchen1 Michael Nickles

„Telefonterror - Firma muss hohes Bußgeld zahlen“

Optionen

Gut so, warum nicht öfter?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hatterchen1

„Gut so, warum nicht öfter?“

Optionen
Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Michael Nickles

„Telefonterror - Firma muss hohes Bußgeld zahlen“

Optionen

Ein Vermittler von Strom- und Gasverträgen muss 300.000 Euro Bußgeld wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen.

Hohes Bußgeld. Muhahahaha

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 pappnasen

„Ein Vermittler von Strom- und Gasverträgen muss 300.000 Euro Bußgeld wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen. Hohes ...“

Optionen
Hohes Bußgeld. Muhahahaha

Das könnte dem durchaus wehtun. Schließlich ist er kein Strom- oder Gasanbieter, für die 300.000 Flocken tatsächlich "Peanuts" wären, sondern "nur" ein Vermittler, der dafür Provisionen bekommt. - Und 300.000 € mit Provisionen zu verdienen....... das sollte nicht ganz so leicht sein und einen erheblihen Zeigaufwand bedeuten. - Denke schon, dass das ordentlich schmerzt; lasse mich da aber gern eines Besseren belehren....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP winnigorny1

„Das könnte dem durchaus wehtun. Schließlich ist er kein Strom- oder Gasanbieter, für die 300.000 Flocken tatsächlich ...“

Optionen

Das Signal ist das entscheidene. Die Luft wird dünner. Und Strafen in DE neigen naturgemäß dazu sich zu verschärfen. Gerade bei dieser noch recht jungen Kriminalitätsform. Wollen wir hoffen das es bei dieser grundlegenden Geisteshaltung seitens der Legislative(DE und EU) bleibt. In den USA ist dieser Quatsch komplett legal.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 PaoloP

„Das Signal ist das entscheidene. Die Luft wird dünner. Und Strafen in DE neigen naturgemäß dazu sich zu verschärfen. ...“

Optionen
In den USA ist dieser Quatsch komplett legal.

Krank as Trump! - Frohe Weihnachten!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 PaoloP

„Das Signal ist das entscheidene. Die Luft wird dünner. Und Strafen in DE neigen naturgemäß dazu sich zu verschärfen. ...“

Optionen
In den USA ist dieser Quatsch komplett legal.

Wen wundert das, die haben schließlich auch Trump gewählt, lol!

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.

Deshalb sage ich auch immer "Klaut"! Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 pappnasen

„Ein Vermittler von Strom- und Gasverträgen muss 300.000 Euro Bußgeld wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen. Hohes ...“

Optionen
Hohes Bußgeld. Muhahahaha

Genau das habe ich auch als erstes gedacht!

Wir reden hier über ein Millionengeschäft, solche Bußgelder zahlen die aus der Portokasse...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Michael Nickles

„Telefonterror - Firma muss hohes Bußgeld zahlen“

Optionen

Zitat von Spiegel-Online:

Der Unternehmensleitung seien die Verstöße bekannt gewesen, sie habe aber nichts unternommen, um sie abzustellen

Weshalb sollte die Unternehmensleitung etwas unternehmen? Sie verdient doch daran. Solange sich niemand beschwert wird sie nichts tun was den Gewinn schmälert. Callcenter-Mitarbeiter sind doch genau auf solches Verhalten geschult.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
hjb Michael Nickles

„Telefonterror - Firma muss hohes Bußgeld zahlen“

Optionen

Jetzt hat es den zweiten/nächsten Laden (SG Sales and Distribution GmbH) erwischt. Auch die müssen 300.000 Euronen zahlen: https://www.golem.de/news/callcenter-unerlaubte-telefonwerbung-kann-teuer-werden-1812-138313.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb

„Jetzt hat es den zweiten/nächsten Laden SG Sales and Distribution GmbH erwischt. Auch die müssen 300.000 Euronen zahlen: ...“

Optionen
Jetzt hat es den zweiten/nächsten Laden (SG Sales and Distribution GmbH) erwischt.

Freude, schöner Götterfunke!

Leider werden die Schlimmsten nie erwischt werden. Die ständigen Anrufe von "Microsoft" mit dem indischen Akzent nerven mich am meisten. - In den letzten 3 Monaten mussten wir bis zu 4 mal täglich deswegen ans Telefon....

Und gegen diese Pest hilft leider gar nichts.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1

„Freude, schöner Götterfunke! Leider werden die Schlimmsten nie erwischt werden. Die ständigen Anrufe von Microsoft mit ...“

Optionen
Und gegen diese Pest hilft leider gar nichts.......

Auch nicht, die (wahrscheinliche) Auslandsvorwahl in der Fritz!Box zu sperren? Das sollte doch funktionieren.

Ich habe solche Anrufe noch nie bekommen, deswegen kann ich dazu eigentlich nicht mehr sagen....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb

„Auch nicht, die wahrscheinliche Auslandsvorwahl in der Fritz!Box zu sperren? Das sollte doch funktionieren. Ich habe ...“

Optionen
Ich habe solche Anrufe noch nie bekommen, deswegen kann ich dazu eigentlich nicht mehr sagen....

Vielleicht bist du einfach noch zu jung. - Dies Leutz bedienen sich aus den Einwohnerätern und suchen sich möglichst alte Menschen aus, die nach ihrer Ansicht nach zu blöd sind, um das nicht zu glauben. - Ich bin 68 und damit gehöre ich wohl zur Zielgruppe......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1

„Vielleicht bist du einfach noch zu jung. - Dies Leutz bedienen sich aus den Einwohnerätern und suchen sich möglichst ...“

Optionen
Ich bin 68

Jungspund kann ich da nur sagen. :-)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Vielleicht bist du einfach noch zu jung. - Dies Leutz bedienen sich aus den Einwohnerätern und suchen sich möglichst ...“

Optionen

Dies Leutz [...] und suchen sich möglichst alte Menschen aus, die [...] zu blöd sind, um das nicht zu glauben. - Ich bin 68Überrascht

Ach Du Scheiße und ich bin noch 6 Jahre älter, die müssen mich, bis heute, glatt übersehen haben...Lachend

Winni, der ist gut, ich lache mich kaputt.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Dies Leutz ... und suchen sich möglichst alte Menschen aus, die ... zu blöd sind, um das nicht zu glauben. - Ich bin 68 ...“

Optionen
Ach Du Scheiße und ich bin noch 6 Jahre älter

Wohnst aber nicht in Hamburg. - Hier war das in aller Munde und es wurden definitiv fast ausschließlich Menschen im Rentenalter angerufen....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Wohnst aber nicht in Hamburg. - Hier war das in aller Munde und es wurden definitiv fast ausschließlich Menschen im ...“

Optionen

Dann ist es doch gut, dass die heutigen Rentner etwas aufgeklärter sind als früher.

Ich würde die am Telefon so lange bequatschen, bis die vor Frust in ihre Tastatur beißen würden. Ist übrigens auch bei allen Anderen ein sehr probates Mittel.
Und ja, ich weiß, die wollen alle nur etwas verkaufenVerlegenWeinend

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Dann ist es doch gut, dass die heutigen Rentner etwas aufgeklärter sind als früher. Ich würde die am Telefon so lange ...“

Optionen
Ich würde die am Telefon so lange bequatschen, bis die vor Frust in ihre Tastatur beißen würden.

Den Spaß würde ich mir mit so einem lächerlichen Fake-Microsoft-Würstchen auch machen :-)

Vor allem würde ich ihm erlauben, sich auf meinen Rechner aufzuschalten. Und später dann, wenn er schon Blut und Wasser schwitzt, warum das nicht klappt, würde ich ganz beiläufig erwähnen, dass ich mit einem MacBook unterwegs bin :-D

Allerdings muss ich mich mit dem Spaß noch 13 Jahre gedulden, erst dann komme ich ins Rentenalter.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Den Spaß würde ich mir mit so einem lächerlichen Fake-Microsoft-Würstchen auch machen :- Vor allem würde ich ihm ...“

Optionen
Den Spaß würde ich mir mit so einem lächerlichen Fake-Microsoft-Würstchen auch machen :-)

Habe ich am Anfang auch  gemacht. Aber bei der Häufigkeit der Anrufe wird das zum Zeitdieb der Sonderklasse.

Nach zwei Tagen habe ich mir angewöhnt mit einem freundlichen "F*** yourself!" zu antworten, was dazu führte, dass die Gegenseite umgehend auflegte. - Da da jedoch wohl mehere indische Callcenter arbeiten, klingelte es 5 Minuten später häufig dennoch wieder.

Den letzten Anruf, den ich erhielt, habe ich jedoch noch mal nachgelegt, habe mir alles sehr gründlich erklären lassen und dem freundlichen Inder dann erklärt, dass ich zwar alt, aber nicht verblödet bin. Der hat glatt ne Viertelstunde lang versucht, mir klarzumachen, dass Winzigweich sehr wohl Windows-Nutzer anruft, um sie vor Schaden zu bewahren.

Nachdem ich dann einsehen musste, dass der Bursche wirklich Biss hatte, sah ich keine andere Möglichkeit, als mich mit dem oben schon erwähnten freundlichen Gruss auch von ihm zu verabschieden. Und man staune: Das hat auch den dazu bewogen, ohne weiteres dann einfach aufzulegen. - Mein Gott, wie unhöflich! Unschuldig

Langer Rede kurzer Sinn: Komischerweise herrscht seither Ruhe an dieser Front.

BTW: Diese armen

Fake-Microsoft-Würstchen

sind aber auch genau das: Telefon-Sklaven, die nichts zu beißen haben und deren Erfolgsquote scharf überwacht wird..... Ich hatte mal eine Frau dran und da mochte ich meine freundliche Aufforderung von oben nicht aufsagen, sondern erklärte ihr, dass ich genau wüsste, dass MS keine Consumer anruft und das Ganze mir wegen der Häufigkeit auf die Nerven ginge und ich sie bitten würde, mit den Anrufen aufzuhören. Ihre Antwort: "Sorry, Sir - we cannot." - Danach legte sie auf.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Habe ich am Anfang auch gemacht. Aber bei der Häufigkeit der Anrufe wird das zum Zeitdieb der Sonderklasse. Nach zwei ...“

Optionen

>>> dass ich genau wüsste, dass MS keine Consumer anruft und das Ganze mir wegen der Häufigkeit auf die Nerven ginge und ich sie bitten würde, mit den Anrufen aufzuhören. Ihre Antwort: "Sorry, Sir - we cannot." - Danach legte sie auf.<<<

Da schäme ich mich fast für meinen Würstchen-Satz :-(

Nun bleibt die Frage, was es bringen soll, Leute, die erklärtermaßen genervt sind von diesen Nonsense-Anrufen, immer wieder und wieder damit zu traktieren. Damit wird doch auch keine "Erfolgsquote" erreicht...

CU, Olaf

(von unterwegs)

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„dass ich genau wüsste, dass MS keine Consumer anruft und das Ganze mir wegen der Häufigkeit auf die Nerven ginge und ich ...“

Optionen
Nun bleibt die Frage, was es bringen soll, Leute, die erklärtermaßen genervt sind von diesen Nonsense-Anrufen, immer wieder und wieder damit zu traktieren.

Na ja - Sinn macht das keinen. Aber offensichtlich stehen die "Sklaven" extrem unter Druck und müssen wohl  gezwungenermaßen vorliegende Listen abtelefonieren. - Kommt wohl noch hinzu, dass es mehrere dieser "Telefondienstleister" gibt; wenn nicht viele, viele.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Na ja - Sinn macht das keinen. Aber offensichtlich stehen die Sklaven extrem unter Druck und müssen wohl ...“

Optionen
Kommt wohl noch hinzu, dass es mehrere dieser "Telefondienstleister" gibt; wenn nicht viele, viele.....

Die könnten einen Haufen Kohle sparen und gleichzeitig die Nerven ihrer Pseudo-Kunden schonen, wenn sie die Adressen untereinander abgleichen würden. Sprich: wer fuck you sagt oder sonstwie zu erkennen gibt, dass er den Zimt durchschaut, ist raus. Das würde die Adressdatenqualität kolossal steigern... aber gut, die Idee ist wohl nicht realistisch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Die könnten einen Haufen Kohle sparen und gleichzeitig die Nerven ihrer Pseudo-Kunden schonen, wenn sie die Adressen ...“

Optionen
... aber gut, die Idee ist wohl nicht realistisch.

Denk ich auch - vor allem kann es ja sein, dass die "Dienstleister" in Konkurrenz zueinander stehen. - Warum also sollte man der Konkurrenz helfen, die Adressqualität anzuheben. - Intern allerdings wäre das keine schlechte Idee, denke ich.

Aber das würde ja auch Eigeninitiative der "Telefonsklaven" bedeuten. Und bei den Hungerlöhnen die die kriegen, werden sie mit Sicherheit nicht besonders viel Eigeninitiative entwickeln; würde ich unter solchen Umständen auch nicht...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Denk ich auch - vor allem kann es ja sein, dass die Dienstleister in Konkurrenz zueinander stehen. - Warum also sollte man ...“

Optionen

Sagen wir es so: Genau wie in Deutschland, wird auch in Indien Callcenter-Anbieter A nicht wissen, welche Adressen Anbieter B gerade abtelefoniert. Da sind Doppelungen wohl schwer vermeidbar, es sei denn, es gäbe in Indien so eine Art "Robinson-Liste" *hüstel*...

Intern allerdings wäre das keine schlechte Idee, denke ich.

Das wäre allerdings der letzte Heuler, wenn die nicht einmal innerhalb eines Anbieters eine Übersicht hätten, welche Adressen sie schon erfolglos abtelefoniert hätte und welche nicht. Aber da ist denen wohl alles zuzutrauen :-/

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Sagen wir es so: Genau wie in Deutschland, wird auch in Indien Callcenter-Anbieter A nicht wissen, welche Adressen Anbieter ...“

Optionen

Nur mal zum Verständnis wie das so ungefähr funktioniert.

Da sitzt keiner und wählt Nummern.
Das machen Automaten und erst wenn jemand abhebt, meldet sich ein Hiwi.
Die Hiwis werden überwacht, die Gespräche mitgeschnitten und später ausgewertet.
Baut der Hiwi Mist, wird er vor versammelter Mannschaft fertig gemacht. Gute Hiwis bekommen Preise.

Wenn man täglich 10(?) Idioten an die Angel bekommt, die man abkochen kann, hat sich keiner krumm gearbeitet.

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„dass ich genau wüsste, dass MS keine Consumer anruft und das Ganze mir wegen der Häufigkeit auf die Nerven ginge und ich ...“

Optionen
Nun bleibt die Frage, was es bringen soll, Leute, die erklärtermaßen genervt sind von diesen Nonsense-Anrufen,

Man, Olaf, das schadet denen doch gar nix, muss man denn aus purer Neugierde bei jedem Klingeln direkt den Hörer von der Gabel reißen?Unschuldig

Seltsame Rufnummern lässt man einfach klingeln...

(hatterchen, nach Diktat verreist)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Man, Olaf, das schadet denen doch gar nix, muss man denn aus purer Neugierde bei jedem Klingeln direkt den Hörer von der ...“

Optionen
Seltsame Rufnummern lässt man einfach klingeln...

Wenn man sie dann sieht. - Habe im Büro ein altes Dampf-Telefon/Fax. Das hängt zwar an einem modernen IP-Router, so dass mein gegenüber die Nummer sehen kann, aber ich kann sie dennoch nicht sehen, mangels Display-Anzeige für solche modernen Schmankerln.

Und abgesehen davon: Das Dauerklingeln - habs probiert, die lassen die maximale Bimmelzahl durchlaufen - nervt auch ganz schön.

Und ich sehe nicht ein, mir deswegen ein neues Telefon zu kaufen. Solange das alte funzt, nutze ich es auch.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Wenn man sie dann sieht. - Habe im Büro ein altes Dampf-Telefon/Fax. Das hängt zwar an einem modernen IP-Router, so dass ...“

Optionen

Du merkst es doch sicher selber, so lange Du Entschuldigungen findest für Dein Verhalten, nutzen die ganzen Hinweise und Tipps, die man Dir gibt, nichts.

Das ist nicht böse gemeint von mir. Aber wenn mich etwas nervt, stelle ich es ab!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Du merkst es doch sicher selber, so lange Du Entschuldigungen findest für Dein Verhalten, nutzen die ganzen Hinweise und ...“

Optionen
Das ist nicht böse gemeint von mir. Aber wenn mich etwas nervt, stelle ich es ab!

Sicher nicht. Meine Entschuldigung ist halt mein Geiz. Keine Lust, für ne moderne Fon/Fax/AB-Kombi Zweihundertschießmichtot auszugeben, solange die alte Maschine noch dampft.

Und mit den MS-Anrufen ist ja jetzt seit geraumer Zeit Ruhe. Also kannst du dir die Anfeuerungsrufe sparen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Man, Olaf, das schadet denen doch gar nix, muss man denn aus purer Neugierde bei jedem Klingeln direkt den Hörer von der ...“

Optionen

Moin Hatti,

Mich betrifft das eh nicht. Ich hatte noch nie so einen Nonsense-Anruf aus Indien(?). Generell kommt bei mir so wenig übers Festnetz 'rein, auch an ernstgemeinten Anrufen, dass ich schon am Überlegen bin, mich vom Festnetz zu trennen.

Aber nun stell dir einmal vor, du bist selbständig, hast ein Geschäft, machst HomeOffice von zuhause, und ständig ist die Leitung blockiert, weil irgendso ein blöder Inder dringhängt und der seriöse Anrufer erstmal warten muss, bis der die Leitung wieder freimacht.

Wenn mich einer anruft und ich lasse klingeln, ist die Leitung doch so lange besetzt, oder bin ich da schief gewickelt? (...denn wenn beide Anrufer Freizeichen hätten, müsste sich das Telefon ja für einen entscheiden, falls ich doch abhöbe...)

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Moin Hatti, Mich betrifft das eh nicht. Ich hatte noch nie so einen Nonsense-Anruf aus Indien ? . Generell kommt bei mir so ...“

Optionen

Hi Olaf,

Wenn mich einer anruft und ich lasse klingeln, ist die Leitung doch so lange besetzt, oder bin ich da schief gewickelt?

ich bin ja nun erwiesener Maßen alt und Arm dran Zwinkernd, aber ich habe schon 3 Leitungen. Ja, ich bin Fortschritts gläubig, muss man als Techniker sicher auch sein.Lachend

Aber mit einer FB kann man dem ganzen Telefonterror auch weitgehend entgehen, denn die lässt sich komfortabel konfigurieren. Ich habe da, im Laufe der Jahre, eine ganze Latte von Nummern verewigt und (fast) absolute Ruhe vor jeglichen Anrufen dieser Art.
Mich nerven allerdings "blonde" Telefonnutzer die ihre Nummern nicht richtig eingeben und aufgrund der Stellenbegrenzung (6 Zahlen ohne Vorwahl) auf meinem Nummernblock landen. Deswegen sind meine Telefone von 23:00 bis 07:00 Uhr auch deaktiviert.

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Hi Olaf, ich bin ja nun erwiesener Maßen alt und Arm dran , aber ich habe schon 3 Leitungen. Ja, ich bin Fortschritts ...“

Optionen
Aber mit einer FB kann man dem ganzen Telefonterror auch weitgehend entgehen, denn die lässt sich komfortabel konfigurieren. Ich habe da, im Laufe der Jahre, eine ganze Latte von Nummern verewigt und (fast) absolute Ruhe vor jeglichen Anrufen dieser Art.

Das habe ich eine zeitlang auch so gemacht: "Nummern gesammelt" in meiner Fritz!Box. Aber wie gesagt, in den letzten ein zwei Jahren ist bei mir (fast?) nichts Derartiges mehr aufgelaufen.

Bei der Gelegenheit, weißt du was passiert, wenn jemand unter einer gesperrten Nummer bei dir anruft? Bekommt der dann ein Frei- oder Besetztzeichen, einen Ansagetext in der Art wie "dieser Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar", oder was geht da ab?

(Da fällt mir ein: das könnte ich mal selbst ausprobieren – meine Handynummer in der FB sperren und dann vom Handy anrufen :-))

Cheers
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Das habe ich eine zeitlang auch so gemacht: Nummern gesammelt in meiner Fritz!Box. Aber wie gesagt, in den letzten ein ...“

Optionen

Gesperrte Rufnummern werden nur nicht zu den Telefonen durchgestellt. Der Anrufer bekommt trotzdem das Freizeichen.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Man, Olaf, das schadet denen doch gar nix, muss man denn aus purer Neugierde bei jedem Klingeln direkt den Hörer von der ...“

Optionen
Seltsame Rufnummern lässt man einfach klingeln...

Dann rufen sie später einfach erneut an. Das reine anwählen kostet die nämlich praktisch gar nichts. Wenn Du abnimmst und mit denen sprichst kostet es für die Geld, weil damit dann ein Mitarbeiter als nur begrenzte verfügbare Ressource blockiert wird. Selbst wenn der Mitarbeiter ausschließlich auf Provisionsbasis bezahlt wird zahlen die bei erfolglosen Anrufen drauf, weil sie nur Geld Verdienen wenn sie erfolgreich einen Angerufenen verarschen (in welcher Form auch immer). Je länger Du die also in der Leitung hin hältst, desto mehr schmerzt auch es die Anrufer. Und Du kannst Dir sicher sein, dass die nur durch Schmerz lernen…

Ich habe da in der Vergangenheit gerne mal ein bisschen Zeit investiert, auch um zu verhindern, dass sie stattdessen unbedarftere Menschen anrufen. Erst in den letzten Jahren habe ich mich dann drauf beschränkt zur Begrüßung nach einer ladungsfähigen Anschrift zu fragen. Im Ergebnis bekomme ich heute solche Anrufe nicht mehr. Ich denke es war in diesem Jahr kein einziger, maximaler noch einer.

Bei Leuten die klingeln lassen laufen dagegen sehr regelmäßig - teilweise täglich - solche Anrufe auf.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Dann rufen sie später einfach erneut an. Das reine anwählen kostet die nämlich praktisch gar nichts. Wenn Du abnimmst ...“

Optionen
Wenn Du abnimmst und mit denen sprichst kostet es für die Geld,

Ja, so etwas in dieser Art schrieb ich hier schon vor 2 Tagen.

Ich würde die am Telefon so lange bequatschen, bis die vor Frust in ihre Tastatur beißen würden. Ist übrigens auch bei allen Anderen ein sehr probates Mittel.

Übrigens können die auch sehr böse werden, wenn sie das merken.

Wenn es hoch kommt, erhalte ich heute einen derartigen Anruf einmal im Monat.
Der kommt immer aus München, da habe ich dann einen BMW gewonnen. (Automat)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Ja, so etwas in dieser Art schrieb ich hier schon vor 2 Tagen. Übrigens können die auch sehr böse werden, wenn sie das ...“

Optionen
Übrigens können die auch sehr böse werden, wenn sie das merken.

Die werden schon sehr böse, wenn Du Ihnen Deinen Namen nicht verraten willst.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Die werden schon sehr böse, wenn Du Ihnen Deinen Namen nicht verraten willst.“

Optionen
wenn Du Ihnen Deinen Namen nicht verraten willst.

Das mache ich aber schon bei der Meldung: "Jaa Bitte".  Und dann bin ich Mr. Bitte.Lachend
Bei mir unbekannten Nummern melde ich mich nie mit Namen.

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 hatterchen1

„Das mache ich aber schon bei der Meldung: Jaa Bitte . Und dann bin ich Mr. Bitte. Bei mir unbekannten Nummern melde ich ...“

Optionen

Dieses "Jaa" könnte Dir aber Probleme machen. Denn manche Betrüger wollen nur ein "Ja" hören, und daraus basteln sie einen Mitschnitt in dem Du einem Vertrag deutlich mit "Ja" zustimmst.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mumpel1

„Dieses Jaa könnte Dir aber Probleme machen. Denn manche Betrüger wollen nur ein Ja hören, und daraus basteln sie einen ...“

Optionen

Jaaa, das wird vielfach einfach behauptet.

Alles Quatsch. Alle Verträge mit mir bedürfen der Schriftform! So steht es in meinen AGBs.
Einzige Ausnahme, Verträge per Handschlag.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Borlander

„Die werden schon sehr böse, wenn Du Ihnen Deinen Namen nicht verraten willst.“

Optionen

Deswegen melde ich mich auch nie mit meinem Namen am Telefon, sondern spreche die mich anrufende Person direkt an, die bei mir abgespeichert im Tele steht.

Ausnahmen mache ich bei unbekannten Nummern oder nicht angezeigten, die Polizei ist da so ein Kandidat, da ich immer in Bereitschaft stehe als Gehegeleiter, da melde ich mich dann mit einem einfachen "Hallo", seltsamerweise sind die dann immer noch extrem höflich und fragen mich ob sie den richtigen Gesprächspartner erwischt haben.

Fremdnummern sind mir egal, bin ich auswärts, rufe ich danach nicht zurück, bin ich zu Hause und es nervt, stelle ich den Ton am Tele ab.

Die Nummern von "Microsoft" zu sperren, bringt gar nichts, den Schitt habe ich schon lange hinter mir.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Knoeppken

„Deswegen melde ich mich auch nie mit meinem Namen am Telefon, sondern spreche die mich anrufende Person direkt an, die bei ...“

Optionen
da ich immer in Bereitschaft stehe als Gehegeleiter,

Da könntest du aber die Formel  "GvD knoeppken"  doch immer noch im Blut haben Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken 3-Bein

„Da könntest du aber die Formel GvD knoeppken doch immer noch im Blut haben .“

Optionen
"GvD knoeppken" 

Langsam werde ich wenigstens alt, wenn nicht sogar merkwürdig. also helfe mir bitte auf die Sprünge, was du damit meinst. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken

Nachtrag zu: „Langsam werde ich wenigstens alt, wenn nicht sogar merkwürdig. also helfe mir bitte auf die Sprünge, was du damit ...“

Optionen

Ups, ich glaube was du meinst, "Gefreiter vom Dienst" , ja kommt hin. Nach den letzten Mob-Berufungen, war ich allerdings HG., ist aber verdammt lange her., besser beschrieben, 3 Schrägstriche plus 1 geraden Strich, für Insider. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Knoeppken

„Ups, ich glaube was du meinst, Gefreiter vom Dienst , ja kommt hin. Nach den letzten Mob-Berufungen, war ich allerdings ...“

Optionen

Also ich meinte das Kürzel Gehegeleiter vom Dienst- ob das auf dasselbe hinaus läuft kann ich nicht beurteilen... Arbeit isses wohl so oder so.

Wenigstens versteht da jmd. noch Schbass Lächelnd.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken 3-Bein

„Also ich meinte das Kürzel Gehegeleiter vom Dienst- ob das auf dasselbe hinaus läuft kann ich nicht beurteilen... Arbeit ...“

Optionen

Ach so, passt natürlich auch, besser ist allerdings Bmg, "Blödmannsgehilfe".

Passt immer. Lachend

Gruß und noch eine angenehme Nacht;

knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„dass ich genau wüsste, dass MS keine Consumer anruft und das Ganze mir wegen der Häufigkeit auf die Nerven ginge und ich ...“

Optionen
Nun bleibt die Frage, was es bringen soll, Leute, die erklärtermaßen genervt sind von diesen Nonsense-Anrufen, immer wieder und wieder damit zu traktieren. Damit wird doch auch keine "Erfolgsquote" erreicht...

Also ich denke zumindest, dass es in DE tatsächlich auch solche Listen gibt. Bei mir kommen nämlich praktisch keine Werbeanrufe mehr an.

bei Antwort benachrichtigen
forza77 hatterchen1

„Dies Leutz ... und suchen sich möglichst alte Menschen aus, die ... zu blöd sind, um das nicht zu glauben. - Ich bin 68 ...“

Optionen

Hi Hatterchen1

du bist ja noch ein Jahr älter als ich, und ich dachte schon ich bin hier allein im Kalkzeitalter Lachend Jedenfalls bei mir rieselt er bereits,darum brauche momentan ständig Hilfe

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 forza77

„Hi Hatterchen1 du bist ja noch ein Jahr älter als ich, und ich dachte schon ich bin hier allein im Kalkzeitalter ...“

Optionen

Hi forza77,

bei mir hat es sich schon ausgerieselt, nach einer Hirn Defragmentierung und Löschung unnötiger TEMP-Dateien, ist da wieder Platz für neuen Unsinn. Cool

bei Antwort benachrichtigen
forza77 hatterchen1

„Hi forza77, bei mir hat es sich schon ausgerieselt, nach einer Hirn Defragmentierung und Löschung unnötiger TEMP-Dateien, ...“

Optionen
Defragmentierung und Löschung unnötiger TEMP-Dateien, ist da wieder Platz für neuen Unsinn

Hatterchen

Echt wie macht man sowas, meine Platte ist bis zum Anschlag vooll, brauche immer länger bis ich was finde. Aber ich hab seit vergangenen Montag ein neues Auge und im Januar gibt`s noch eins. Hä

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein forza77

„Hi Hatterchen1 du bist ja noch ein Jahr älter als ich, und ich dachte schon ich bin hier allein im Kalkzeitalter ...“

Optionen

Dreiundsiebzig...das glaube ich ja fast nicht Überrascht. Kommt wohl daher, daß hier viele ihre Jugendfotos einstellen Zunge raus.

bei Antwort benachrichtigen
forza77 3-Bein

„Dreiundsiebzig...das glaube ich ja fast nicht . Kommt wohl daher, daß hier viele ihre Jugendfotos einstellen .“

Optionen

3-Bein

ich stelle kein Bild ein, da sehe ich aus wie 22 das glaubt mir ja wohl keinerLachend

 so langsam geht es jetzt auf Off Topic zu

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein forza77

„3-Bein ich stelle kein Bild ein, da sehe ich aus wie 22 das glaubt mir ja wohl keiner so langsam geht es jetzt auf Off ...“

Optionen

Wenn erst mal der Ernst kommt isses zu spät...Zwinkernd

3-B

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hjb

„Auch nicht, die wahrscheinliche Auslandsvorwahl in der Fritz!Box zu sperren? Das sollte doch funktionieren. Ich habe ...“

Optionen
Auch nicht, die (wahrscheinliche) Auslandsvorwahl in der Fritz!Box zu sperren? Das sollte doch funktionieren.

Schade, dass Winni darauf bis jetzt nicht eingegangen ist. Das würde mich nämlich auch einmal interessieren, aus welchen Ländern diese Microsoft-Fake-Anrufe kommen.

Da ich in Indien niemanden kenne, könnte ich es mir erlauben, das ganze Land zu sperren.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Schade, dass Winni darauf bis jetzt nicht eingegangen ist. Das würde mich nämlich auch einmal interessieren, aus welchen ...“

Optionen

Die "wichtigstens" Auslandsrufnummern habe ich als Block in der FB gesperrt.

Z.B.:

0040*

+40*

007*

+7*

00972*

+972*

+359*

00359*

+420*

00420*

+90*

0090*

+36*

0036*

+34*

0034*

+39*

0039*

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mumpel1

„Die wichtigstens Auslandsrufnummern habe ich als Block in der FB gesperrt. Z.B.: 0040 40 007 7 00972 972 359 00359 420 ...“

Optionen

Könnte man eigentlich auch das Ausland komplett sperren, so in der Art wie:

00*
+*

...um dann im Nachgang einzelne erwünschte Kontakte in anderen Staaten als "Ausnahme von der Ausnahme" wieder zuzulassen? – spannend!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Könnte man eigentlich auch das Ausland komplett sperren, so in der Art wie: 00 ...um dann im Nachgang einzelne erwünschte ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Könnte man eigentlich auch das Ausland komplett sperren, so in der Art wie: 00 ...um dann im Nachgang einzelne erwünschte ...“

Optionen

Nein, denn davon könnte auch DE betroffen sein. Je nach dem ob auch die Landesvorwahl übertragen wird.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mumpel1

„Die wichtigstens Auslandsrufnummern habe ich als Block in der FB gesperrt. Z.B.: 0040 40 007 7 00972 972 359 00359 420 ...“

Optionen

Beim Sperren von Rufnummern in der FritzBox frage ich mich, welche Rufnummer da von der FritzBox bei einem Anruf erkannt wird.

Dummerweise ist es ja möglich, eine Nummer aufzusetzen - die eben auch von der FB angezeigt wird.

Kürzlich habe ich eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur für die Nummer 0892679346 abgegeben. Die Nummer wird im Internet auf mehreren Seiten als Belästigung geführt.

In der Antwort der BNA hieß es:

 haben wir die von Ihnen angezeigte Rufnummer überprüft. Wir gehen aufgrund der Umstände davon aus, dass die angezeigte Rufnummer aufgesetzt wurde. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es tatsächlich möglich, an einem Telefonanschluss eine andere Rufnummer aufzusetzen, damit diese dann beim Angerufenen angezeigt wird.

Das sind die Tücken, die wieder extra behandelt werden müssen.
Da nutzt die Sperrung von Auslandsnummern gar nichts.

Anrufe, die von einer gesperrten Rufnummer kommen, werden in der FritzBox ganz normal als abgewiesener Anruf gezeigt.

Und zu dem Anrufer vom Startbeitrag kann ich nur sagen, dass die wirklich heftig vorgehen.
Vor vielleicht zwei Jahren kam bei mir auch ein Anruf an, in dem es um Energieanbieterwechsel ging. Und das zu dem Zeitpunkt, als grade ein Wechsel beim Stromversorger anstand.
So war ich schon etwas unsicher, ob der Anruf im Auftrag meines aktuellen Anbieters war. Und der Typ sprach auch von "neuer Vertrag"
Gut, ich konnte Schaden abwenden. Und konnte sogar die Nummer zurückrufen, wobei da ein anderer Agent am Apparat war.

Sperren für alles geht ja nun gar nicht - wo die Verwandt- und Bekanntschaft immer wieder auf der ganzen Welt unterwegs ist.

Gruß,
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Beim Sperren von Rufnummern in der FritzBox frage ich mich, welche Rufnummer da von der FritzBox bei einem Anruf erkannt ...“

Optionen
Unter bestimmten Voraussetzungen ist es tatsächlich möglich, an einem Telefonanschluss eine andere Rufnummer aufzusetzen, damit diese dann beim Angerufenen angezeigt wird.

Das kann ich sogar von meiner Anlage aus, wenn ich es denn möchte.

Ich sperre eine meiner Telefonnummern für alle ankommenden Telefonate, bestimme aber gleichzeitig diese Nummer als die ausgehende Nummer für Anrufe meinerseits, die dann auch angezeigt wird.
Übrigens machen das viele Firmen, die Heimarbeitsplätze betreiben, bei ihren Mitarbeitern.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Das kann ich sogar von meiner Anlage aus, wenn ich es denn möchte. Ich sperre eine meiner Telefonnummern für alle ...“

Optionen
Das kann ich sogar

Darum ging es jetzt nicht, wie das geht ist ja seit langem allgemein bekannt.

Es geht im Thema einfach darum, wie weit Rufnummersperren bei aufgesetzten Rufnummern nutzen.
SRY, wenn das in dem Beitrag nicht klar geworden ist.

Auslandsrufnummern bei belästigenden Anrufen kenne ich über die FB gar nicht, nur die auf meinen Mobilrufnummern.

Also rufen die Türken und Inder mit aufgetzten Rufnummern aus Deutschland an.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Darum ging es jetzt nicht, wie das geht ist ja seit langem allgemein bekannt. Es geht im Thema einfach darum, wie weit ...“

Optionen
Also rufen die Türken und Inder mit aufgetzten Rufnummern aus Deutschland an.

Nein, die rufen schon unter ihrer Landesvorwahl an. Weshalb ich die Türkei schon einmal nicht rigoros sperren kann. Natürlich könnten Türken und Inder auch aus Deutschland anrufen...Cool
Die Fritzbox kann auch nur die Nummern sperren, die sie erkennt, ob die aufgesetzt sind oder echt, spielt da keine Rolle.

Aber aus Indien, unter einer deutschen Rufnummer anzurufen, bedarf sicher einem gewissen Aufwand.
Übrigens rufen die "Inder" häufig unter einer englischen Vorwahl an.

Hase und Igel...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Beim Sperren von Rufnummern in der FritzBox frage ich mich, welche Rufnummer da von der FritzBox bei einem Anruf erkannt ...“

Optionen
Unter bestimmten Voraussetzungen ist es tatsächlich möglich, an einem Telefonanschluss eine andere Rufnummer aufzusetzen, damit diese dann beim Angerufenen angezeigt wird.

so ist es. - Das machen die Indien-Dienstleister nämlich auch - und die wechseln diese Nummern wie andere die Unterwäsche.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 winnigorny1

„so ist es. - Das machen die Indien-Dienstleister nämlich auch - und die wechseln diese Nummern wie andere die ...“

Optionen
machen die Indien-Dienstleister nämlich auch

Da sind wieder zwei Meinungen - und mehr als Meinungen noch nicht.
Doch es ist zu hoffen, dass im Internet zum Thema Nummer aufsetzen bei Anrufen aus dem Ausland fundiertere Angaben zu finden sind.

Vor einigen Jahren schon habe ich einen Bericht gehört, dass sehr viele Callcenter nicht in Deutschland angesiedelt sind, da hier die Kosten höher sind, auch für die Agents.

Türkei sei deshalb auch im Rennen, weil viele hier in D Deutsch gelernt haben und damit einen Job in der Türkei bekommen.
Auch darüber gab es schon Berichte.

Ärgerlich sind solche Anrufe in jedem Fall.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Da sind wieder zwei Meinungen - und mehr als Meinungen noch nicht. Doch es ist zu hoffen, dass im Internet zum Thema ...“

Optionen

Die Anrufe, die wir bekommen haben, hatten immer andere Nummern. 4 Anrufe - 4 Nummern. Und am nächsten Tag waren die wieder anders.... Und die "MS-Sprache" war immer Englisch mit starkem indischen Akzent. So nach dem Motto "Wonz I woz in Londooon - zer I met mannny girrrrlz"....

Ich habe die auch nie auf meinen Büro/Firmenanschluss bekommen, sondern immer aufs Privattelefon... Und die Firmennummer findet man ganz easy im Netz.

Was wiederum den Verdacht nährt, der hier in Hamburg oft ausgesprochen wird, das da gezielt über die Meldeämter alte Menschen ausgesucht werden...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Die Anrufe, die wir bekommen haben, hatten immer andere Nummern. 4 Anrufe - 4 Nummern. Und am nächsten Tag waren die ...“

Optionen
"Wonz I woz in Londooon - zer I met mannny girrrrlz"....

Lachend Hast Du mal deine Visitenkarte auf dem Kiz "verloren"?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Hast Du mal deine Visitenkarte auf dem Kiz verloren ?“

Optionen
Hast Du mal deine Visitenkarte auf dem Kiz "verloren"?

LOL! - Wer nimmt schon Visitenkarten mit auf den Kiez???

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1

„Die Anrufe, die wir bekommen haben, hatten immer andere Nummern. 4 Anrufe - 4 Nummern. Und am nächsten Tag waren die ...“

Optionen
das da gezielt über die Meldeämter alte Menschen ausgesucht werden

Dann stimmt aber etwas mit dem Datenschutz nicht, wenn einfach jeder eine EMA-Abfrage über so viele Menschen machen kann. Solche Anrufe sind aber nicht auf alte Menschen beschränkt. Ich bin nicht alt, werde aber auch oft angerufen.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Da sind wieder zwei Meinungen - und mehr als Meinungen noch nicht. Doch es ist zu hoffen, dass im Internet zum Thema ...“

Optionen
Vor einigen Jahren schon habe ich einen Bericht gehört, dass sehr viele Callcenter nicht in Deutschland angesiedelt sind,

Wir reden hier aber nicht über furznormale Callcenter, die heutzutage jede größere Firma betreibt, sonder über versuchte Abzocke von unbedarften Zeitgenossen, die sich schnell ins Boxhorn jagen lassen.
Wir reden hier über Pishing, Spoofing bzw. Call ID Spoofing, zum Zwecke des Betrugs und nicht der Information.

Wir wollen hier doch nicht alle Callcenter diskreditieren, oder?

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Wir reden hier aber nicht über furznormale Callcenter, die heutzutage jede größere Firma betreibt, sonder über ...“

Optionen

--

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne0709

„Da sind wieder zwei Meinungen - und mehr als Meinungen noch nicht. Doch es ist zu hoffen, dass im Internet zum Thema ...“

Optionen
Doch es ist zu hoffen, dass im Internet zum Thema Nummer aufsetzen bei Anrufen aus dem Ausland fundiertere Angaben zu finden sind.

Ich würde behaupten, dass es dort keine nennenswerten Hürden gibt und vor allem existiert dort offensichtlich keine technische Absicherung der Rufnummernverwendung. Ich hatte dazu irgendwann auch schon mal mit der Bundesnetzagentur gesprochen.

Bis Vermittlungsstelle ist vorgesehen, dass die echte  Rufnummer des Anrufers immer mit übergeben wird (zusätzlich zur angezeigten Anruferkennung). Bei Anschlüssen mit bestimmten Dienstmerkmerkmalen (z.B. Polizei oder Notrufzentralen; früher gab es für die AFAIR sogar mal einen speziellen Anschlusstyp "T-ISDN Notruf") wird die auch in jedem Fall mitgesendet. Normale Anschlüsse bekommen nur die frei wählbare Anruferkennung zu sehen :-| Es gibt natürlich viele legitime Anwendungsfälle, wie Service-Callcenter mit mehreren Standorten von größeren Unternehmen.

Technisch könnte das Problem nach meinem Eindruck durchaus in den Griff bekommen wenn man denn wollte:

  • Registrierung von erlaubten Abschlüssen zur Verwendung einer bestimmten Absenderkennung; dann müsste aus der letzten Vermittlungsstellung (oder auch schon vorher beim Übergang aus ausländischen Netzen) nur noch geprüft werden ob Anrufe mit Abweichungen zwischen Anschluss und Absenderkennung in der Liste auftauchen.
  • Für IP-Vermittlung könnte ich mir auch zertifikatsbasierte Ansätze vorstellen.

Wenn ich mir noch mehr wünschen würde, dann wäre es eine Infrastruktur zur automatischen Sperrung von Anschlüssen: Nach beendetem Anruf einfach Telefon abheben und Code eingeben (z.B. #42; bei MCID funktioniert das wohl ganz ähnlich) und das wird dann gezählt: Bei 10 Meldungen gibt es eine automatische Übergabe an die Bundesnetzagtentur, bei 100 Meldungen könnte der Anschluss automatisch für 24 Stunden gesperrt werden mir dauerhafter Sperrung nach manueller Prüfung. Wenn man die Vermittlungsstellung noch technisch aufrüstet, dann könnte man auch automatisiert die Telefon-Hardware und/oder Bediener grillen* ;-)

Gruß
Borlander

(* wäre in DE wohl nicht erlaubt, aber wenigstens mal eine real abschreckende Maßnahme…)

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Borlander

„Ich würde behaupten, dass es dort keine nennenswerten Hürden gibt und vor allem existiert dort offensichtlich keine ...“

Optionen

Da wäre es doch einfacher wenn zu einem telefonischen Vertrag immer eine Unterschrift zur Bestätigung erforderlich wäre. Dann könnten sich Betrüger ihre Anrufe in die Haare schmieren, es sei denn sie fälschen Unterschriften. Damit wäre schon ein kleiner Schritt getan. Die "Microsft-Betrugsmasche" würde aber auch dann funktionieren wenn die tatsächliche Rufnummer zwangsübermittelt würde, dennn im Ausland kann man den Betrügern nichts.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Anne0709

„Beim Sperren von Rufnummern in der FritzBox frage ich mich, welche Rufnummer da von der FritzBox bei einem Anruf erkannt ...“

Optionen
Beim Sperren von Rufnummern in der FritzBox frage ich mich, welche Rufnummer da von der FritzBox bei einem Anruf erkannt wird.

Kommt darauf an was übermittelt wird. Die Fritzbox kann sowohl die UPN (user provided number) als auch die NPN (network provided number) anzeigen. Die UPN steht vorn, die NPN in Klammern dahinter. Voraussetzung ist dass der Anrufer beide Rufnummern übermittelt und die Funktion "CLIP - no screening" aktiviert hat. Allerdings wird nur die UPN an die Telefone geschickt, die NPN sieht man nur in der Fritzbox. Es gibt sicher irgendwo ein Telefon welches beide Rufnummern anzeigen kann.

Normalerweise werden Rufnummern im deutschen Festnetz auf Korrektheit geprüft. "Betrüger" rufen aber meist per IP-Softphone an, da wird nichts geprüft so dass man jede beliebige Nummer senden kann. Betrüger können sogar SMS senden bei der keine Telefonnummer zu sehen ist sondern Namen bekannter Firmen.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mumpel1

„Kommt darauf an was übermittelt wird. Die Fritzbox kann sowohl die UPN user provided number als auch die NPN network ...“

Optionen

Danke für die ausführlichen Antworten, @mumpel1 und @Borlander.
Das ist ja wieder eine Menge Beschäftigung wert.

Die FritzBox zeigte von dem Anruf nur die Daten  +49892679346@arcor.de - was im ersten Teil die angezeigte - laut Bundesnetzagentur aufgesetzte - Telefonnummer ist.
Bei web-Suche nach dieser Nummer finden sich einige Leute, die versucht haben, diese Nummer zurück zu rufen - aber die Nummer gibt es eben wirklich nicht.

Ob das jetzt ein Softphone war - das kann ich noch nicht beurteilen. 

Normalerweise werden Rufnummern im deutschen Festnetz auf Korrektheit geprüft.

Festnetz - gibt es in meinem Bekanntenkreis eigentlich nicht mehr.
Kann ich also leider nicht so einfach prüfen, was die FB anzeigt.

Die BNA schreibt in ihrer Antwort
"In solchen Fällen besteht für die Bundesnetzagentur keine Möglichkeit herauszufinden, wer sich tatsächlich hinter dem Anruf verbirgt. Die Bundesnetzagentur ist - anders als die Strafverfolgungsbehörden nach der Strafprozessordnung (StPO) - nicht mit den notwendigen Ermittlungsbefugnissen ausgestattet, um Fälle des sog. Call-ID-Spoofings aufzuklären. Insbesondere kann sie keine Auskunft über Verkehrsdaten der konkreten Verbindung verlangen. Es fehlt an der notwendigen Gesetzesgrundlage zum Eingriff in das grundrechtlich geschützte Fernmeldegeheimnis. Auch ist es rechtlich nicht ohne weiteres zulässig, dass Anbieter von Telekommunikationsdiensten die bei ihnen vorhandenen Verkehrsdaten zu Missbrauchsfällen an Dritte (z. B. an die Bundesnetzagentur) zur Verfolgung etwaiger Rechtsverstöße weitergeben."

Und weiter, dass nur eine Fangschaltung beim Angerufenen der BNA helfen würde - oder dass der Netzbetreiber des angerufenen TN Daten rausrückt.
Aber wegen solchen Werbe-Anrufen ist das keine Alternative.

Bisschen steht hier eben doch Datenschutz im Weg - ich denke mal wieder drüber nach.

Gruß - und Frohe Weihnachten!
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne0709

„Danke für die ausführlichen Antworten, @mumpel1 und @Borlander. Das ist ja wieder eine Menge Beschäftigung wert. Die ...“

Optionen

Vielleicht auch noch interessant zum Thema: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Rufnummernmissbrauch/Hintergrundinformationen/gesetzlicheregelung.html

Kann ich also leider nicht so einfach prüfen, was die FB anzeigt.

Ich vermute zumindest, dass dies auch der Anschluss mit unterstützen muss.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Telefonterror - Firma muss hohes Bußgeld zahlen“

Optionen
Die Anrufer seien "äußerst hartnäckig, aggressiv, beleidigend und teilweise bedrohend" gewesen.

...und auf diese Weise gewinnt man neue Kunden? – erstaunlich, was in der Geschäftswelt so alles funktioniert.

Ganz ehrlich: ich verstehe aber auch die Angerufenen nicht. Haben die zu viel Langeweile, oder warum sonst lassen die sich auf lange Sabbeleien mit Wildfremden ein?

Wenn mich jemand anruft um mir am Telefon irgendetwas zu verkaufen, lege ich sofort auf und sperre die Nummer in meiner Fritz!Box.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Olaf19

„...und auf diese Weise gewinnt man neue Kunden? erstaunlich, was in der Geschäftswelt so alles funktioniert. Ganz ...“

Optionen

Hallo Olaf,

auflegen sperren so mach ich das auch.
Früher benutzte mein Schwiegervater, vor dem auflegen noch kurz die Trillerpfeife.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hddiesel

„Hallo Olaf, auflegen sperren so mach ich das auch. Früher benutzte mein Schwiegervater, vor dem auflegen noch kurz die ...“

Optionen
Früher benutzte mein Schwiegervater, vor dem auflegen noch kurz die Trillerpfeife.

Autsch :-)

Wobei ich mir nicht sicher wäre, ob das wirklich etwas bringt. Der Sinn einer  Trillerpfeife steht und fällt mit hohen, schrillen Frequenzen, und genau die werden im Telefon gnadenlos abgeschnitten.

Wobei... mit meinem Satz gesunden Ohren möchte ich es nicht auf einen Versuch ankommen lassen :-o

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Autsch :- Wobei ich mir nicht sicher wäre, ob das wirklich etwas bringt. Der Sinn einer Trillerpfeife steht und fällt ...“

Optionen
Wobei ich mir nicht sicher wäre, ob das wirklich etwas bringt

Ja, dem Anrufer. Denn die Trillerpfeife gilt als Körperverletzung.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1

„Ja, dem Anrufer. Denn die Trillerpfeife gilt als Körperverletzung.“

Optionen
Ja, dem Anrufer. Denn die Trillerpfeife gilt als Körperverletzung.

Nicht unbedingt. Um da Schmerzengeld zu bekommen, müsste er sich ja als Telefon-Spammer outen. - Ich wage zu bezweifeln, dass die das machen würden.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1

„Nicht unbedingt. Um da Schmerzengeld zu bekommen, müsste er sich ja als Telefon-Spammer outen. - Ich wage zu bezweifeln, ...“

Optionen

Aber vielleicht rächen die sich auf andere Weise....

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen