Allgemeines 21.799 Themen, 144.315 Beiträge

Borlander hatterchen1

„Man, Olaf, das schadet denen doch gar nix, muss man denn aus purer Neugierde bei jedem Klingeln direkt den Hörer von der ...“

Optionen
Seltsame Rufnummern lässt man einfach klingeln...

Dann rufen sie später einfach erneut an. Das reine anwählen kostet die nämlich praktisch gar nichts. Wenn Du abnimmst und mit denen sprichst kostet es für die Geld, weil damit dann ein Mitarbeiter als nur begrenzte verfügbare Ressource blockiert wird. Selbst wenn der Mitarbeiter ausschließlich auf Provisionsbasis bezahlt wird zahlen die bei erfolglosen Anrufen drauf, weil sie nur Geld Verdienen wenn sie erfolgreich einen Angerufenen verarschen (in welcher Form auch immer). Je länger Du die also in der Leitung hin hältst, desto mehr schmerzt auch es die Anrufer. Und Du kannst Dir sicher sein, dass die nur durch Schmerz lernen…

Ich habe da in der Vergangenheit gerne mal ein bisschen Zeit investiert, auch um zu verhindern, dass sie stattdessen unbedarftere Menschen anrufen. Erst in den letzten Jahren habe ich mich dann drauf beschränkt zur Begrüßung nach einer ladungsfähigen Anschrift zu fragen. Im Ergebnis bekomme ich heute solche Anrufe nicht mehr. Ich denke es war in diesem Jahr kein einziger, maximaler noch einer.

Bei Leuten die klingeln lassen laufen dagegen sehr regelmäßig - teilweise täglich - solche Anrufe auf.

bei Antwort benachrichtigen
-- Anne0709