Windows 10 1.726 Themen, 20.447 Beiträge

Bootreihenfolge, UEFI fehlt

Andy30 / 84 Antworten / Flachansicht Nickles

Um ein Backup zurückzuspielen, habe ich ein sog. WinPE-Notfallmedium auf CD erstellt.

Um von CD zu booten, habe ich im (UEFI-)BIOS in der vorherigen Bootreihenfolge

1. WinBootManager
2. UEFI
3. Samsung-SSD (stand 2x drin, weiß nicht mehr welche zuerst, es sind 2 SSDs eingebaut, C: und D:)
4. CD-Laufwerk

das CD-Laufwerk an die erste Stelle verschoben.

Booten von der CD versucht (Backup-Software startet kurz an, doch während des Ladens erfolgt wieder Neustart des Systems).

Nun wieder im BIOS die Bootreihenfolge versucht zurückzustellen, doch jetzt fehlen die Einträge "UEFI" und die zweite SSD. Vorher kam kurz die Meldung "NTLDR fehlt".

Wie bekomme ich die jetzt fehlenden Einträge im BIOS wieder zurück?

bei Antwort benachrichtigen
Andy30 winnigorny1

„und wie ist es hiermit: I figured out why in the pre-Windows installation environment and with CSM disabled that I could ...“

Optionen

Ich zitiere aus dem Link:

"Früher wurden alle Speichergeräte in Startlisten angezeigt, in denen Sie ihre Prioritäten festlegen und eines zum Starten auswählen konnten. Mit dem UEFI-BIOS werden nur UEFI-bootfähige Geräte in diesen Listen angezeigt, es sei denn, Sie haben CSM aktiviert. Beim Deaktivieren von CSM wird nur UEFI gestartet. Die einzigen Geräte, die in den Startlisten angezeigt werden, sind Geräte, die \ EFI \ Boot \ bootx64.efi im Stammverzeichnis enthalten. Das ist der UEFI "Bootloader". Wenn ich Windows auf dem Samsung 960 Pro installiert hätte, würde \ EFI \ Boot \ bootx64.efi in der EFI-Partition ("System") des Laufwerks angezeigt und in der Startliste "Windows Boot Manager" oder "UEFI: Samsung" angezeigt 960 Pro oder so ähnlich."

So war das hier auch mal bei der System-SSD (nicht bei der anderen SSD und auch nicht beim DVD-Laufwerk), obwohl ich die bootx64.efi nicht im System habe. Stattdessen habe ich (auch auf dem USB-Notfall-Medium) eine bootmgr.efi

Die Einstellung "CSM=Auto" soll im übrigen "deaktivert" entsprechen.

"Im Gegensatz dazu werden bei aktiviertem CSM alle Geräte angezeigt, unabhängig davon, ob sie \ EFI \ Boot \ bootx64.efi enthalten. Wenn CSM aktiviert ist, werden zwei Versionen angezeigt, z. B. P3: Pioneer BD-RW BDR-209M und UEFI: Pioneer BD-RW BDR-209M."

Exakt so war das auch bei mir VOR der ersten (fehlgeschlagenen) Wiederherstellung. Ich weiß aber nicht mehr, wie hier das BIOS zuvor bzw. ursprünglich VOR dem Laden der Default-Werte eingestellt war.

Mein Problem dürfte der Secure Boot Modus sein, aber auch da kann ich nicht mehr sagen, wie der VOR dem Laden der Default-Werte eingestellt war..

bei Antwort benachrichtigen