Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Hintergründe - das Billig-PC-Projekt im Detail

Michael Nickles / 41 Antworten / Flachansicht Nickles

Es geht um mehr als nur einen billigen PC, den sich jeder leisten kann! Und zwar um eine Kiste, die extrem stabil und einsteigerfreundlich ist und die auch ein Laie nicht so leicht platt machen kann.

Alle Details, Grundlagen, Shopping-Tipps und Bauanleitungen sind hier in diesem Schwerpunkt zusammengefasst: LINK Der 99 Euro PC - Total-Maschine zum Spottpreis.

Diesen Schwerpunkt sollte sich jeder reinziehen, der hier am Projekt mitmachen will. Deine Chance: jeden Monat blecht Nickles.de dem Macher des billigsten PC seine Kosten!

Hinweis: Der im Schwerpunkt zusammengestellte PC ist natürlich nur ein Beispiel. Jede funktionierende Lösung ist erlaubt!

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Vagabund

„Du sagst es ja selber - wenn man gewisse Einschränkungen hinnimmt, dann gehts....“

Optionen
Du sagst es ja selber - wenn man gewisse Einschränkungen hinnimmt, dann gehts. Aber aktuell ist es so, dass man immer 3 oder 4 Sriten auf hat. Jede mit Flash Werbung, dazu vlt. Musik und schon ist die Kiste am Ende.


Ja, aber das kann man im Browser abschalten.

Mach ich auch manchmal. Die "Fehler"-Meldungen ignoriere ich dann, denn ich empfinde es nicht als Fehler, wenn Werbung nicht korrekt angezeigt - pardon - abgespielt werden kann. ;)

Feststeht, wir drehen uns hier im Kreis. Ich weiß nicht, was ihr für Anwender kennt, aber ich kenne keinen der eine 500Mhz Kiste nicht ausm Fenster werfen wür

NEINNEINNEINNEIN!!!!!

Nicht aus dem Fenster werfen! Herschicken. Ich zahle auch das Porto. :)

Was ich damit mache? Linux (z.B. Puppy) installieren, ggf. RAM etwas aufrüsten und dann gibt es schon Abnehmer, v.A. in 3.-Welt-Ländern. Ich habe z.B. Kontakte in die Philliphinen, dort freut man sich auch über eine "olle" Kiste riesig. Hilfsorganisationen übernehmen das z.T. auch (einfach mal nachfragen). Die können das sogar billiger machen, weiß die dann immer gleich Kontainerweise die Geräte verschiffen (ich nur kartonweise, und dazu muß ich 80,-- pro Karton abdrücken. PS: Mein Schleppi hat 400 MHz und 192 MB. Mit Puppy kann ich problemlos im "Zwischennetz stehbrettsegeln". Und ich habe einen 430 MHz und einen 500 MHZ-Rechner im beinahe täglichen Einsatz. :)
Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen