Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Hintergründe - das Billig-PC-Projekt im Detail

Michael Nickles / 41 Antworten / Flachansicht Nickles

Es geht um mehr als nur einen billigen PC, den sich jeder leisten kann! Und zwar um eine Kiste, die extrem stabil und einsteigerfreundlich ist und die auch ein Laie nicht so leicht platt machen kann.

Alle Details, Grundlagen, Shopping-Tipps und Bauanleitungen sind hier in diesem Schwerpunkt zusammengefasst: LINK Der 99 Euro PC - Total-Maschine zum Spottpreis.

Diesen Schwerpunkt sollte sich jeder reinziehen, der hier am Projekt mitmachen will. Deine Chance: jeden Monat blecht Nickles.de dem Macher des billigsten PC seine Kosten!

Hinweis: Der im Schwerpunkt zusammengestellte PC ist natürlich nur ein Beispiel. Jede funktionierende Lösung ist erlaubt!

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Vagabund

„Du sagst es ja selber - wenn man gewisse Einschränkungen hinnimmt, dann gehts....“

Optionen
Ein Anwalt, der mit einer Win95/98 Gurke Briefe schreibt... der hat doch nicht etwa einen extra PC fürs Netz oder wie? Wäre ironisch... außerdem, eine Kanzlei ohne Netzwerkstruktur ist ja wohl unrealistisch, ich meine... unvorstellbar.

Nein ist es nicht. Er will das nicht. Weil er sagt das ist nur unoetige Geld ausgeberei. Man muss immer investieren, immer das neueste Kaufen. Immer ein neues Sicherheitsschutz.

Es gibt viele Menschen die noch eine Arbeitsweise haben die sie so lieb gewonnen haben und sich besten damit auskennen. Manche die wo dann versuchen was neues zu lernen, kommen aus der Bahn. Wie ich sagte. Schau du hast deine Arbeitsweise. Jetzt stell dir mal vor mit ein alten Rechner zu arbeiten !

Schau ich habe ein Freund der hat ein kleines Bau Geschaeft. Er versucht seit Jahren Arquiteckten einzustellen. Er kriegt nur komische Menschen. Schau einer hat Angst vor Computer. Er kann alles mit der Hand zeichnen. Aber mit PC nichts. Ein jetziger kann mit dem PC umgehen, aber er kann kein Autocad.
Er zeichnet aber wahnsinns schnell mit Paint und zwar Profesionel. Nur Autocad 2010 ist tabu fuer ihn. Er weigert sich zu erlernen, weil er sieht das er es sich alles nicht mercken kann.

Es gibt viele Betriebe und auch Privat Menschen das sie das neueste nicht wollen. Es gibt sogar Betriebe wo noch mit DOS Programme arbeiten. Warum sollte man wechseln, wenn das System mir all das erfuellt fuer das was es vorgehsehen ist.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen