Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Hintergründe - das Billig-PC-Projekt im Detail

Michael Nickles / 41 Antworten / Flachansicht Nickles

Es geht um mehr als nur einen billigen PC, den sich jeder leisten kann! Und zwar um eine Kiste, die extrem stabil und einsteigerfreundlich ist und die auch ein Laie nicht so leicht platt machen kann.

Alle Details, Grundlagen, Shopping-Tipps und Bauanleitungen sind hier in diesem Schwerpunkt zusammengefasst: LINK Der 99 Euro PC - Total-Maschine zum Spottpreis.

Diesen Schwerpunkt sollte sich jeder reinziehen, der hier am Projekt mitmachen will. Deine Chance: jeden Monat blecht Nickles.de dem Macher des billigsten PC seine Kosten!

Hinweis: Der im Schwerpunkt zusammengestellte PC ist natürlich nur ein Beispiel. Jede funktionierende Lösung ist erlaubt!

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Hintergründe - das Billig-PC-Projekt im Detail“

Optionen
Ich finds nur wieder urwitzig, dass man dabei von speziellen Anfoderungen ausgeht und somit is das ganze wohl eher Langeweile totschlagen statt wirklich was zu bewirken =/

Ja, wo doch Eingangs erwähnt wurde, wo die Grenzen eines 100,--€ PC sind.

Schließlich bekommst Du zum Preis eines FIAT auch keinen funkelnagelneuen Porsche.

Aber zur Arbeit kommst Du damit auch.

Ich finde die Möglichkeit hochinteressant, für 100,-- einen neuen PC zusammenzubauen, der einigermaßen dem aktuellen Stand der Technik entspricht (DVD-RW, USB, ordentliche Festplatte, RAM nicht auf 125 MB pro Bank limittiert, etc.).

Alleine darin liegt schon ein gewisser Reiz.

Aber es ist schon klar: Nimmt man gebrauchte Komponenten, dann bekommt man ein noch leistungsfähigeres Gerät für 100 Mäuse.

Aber es ging hier ja nicht um Hardwarerecycling, sondern um eine Neuanschaffung.

Vielleicht habe ich nächsten Sommer ja die Gelegenheit dazu.... (freu)
Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen