Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Hintergründe - das Billig-PC-Projekt im Detail

Michael Nickles / 41 Antworten / Flachansicht Nickles

Es geht um mehr als nur einen billigen PC, den sich jeder leisten kann! Und zwar um eine Kiste, die extrem stabil und einsteigerfreundlich ist und die auch ein Laie nicht so leicht platt machen kann.

Alle Details, Grundlagen, Shopping-Tipps und Bauanleitungen sind hier in diesem Schwerpunkt zusammengefasst: LINK Der 99 Euro PC - Total-Maschine zum Spottpreis.

Diesen Schwerpunkt sollte sich jeder reinziehen, der hier am Projekt mitmachen will. Deine Chance: jeden Monat blecht Nickles.de dem Macher des billigsten PC seine Kosten!

Hinweis: Der im Schwerpunkt zusammengestellte PC ist natürlich nur ein Beispiel. Jede funktionierende Lösung ist erlaubt!

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Prosseco

„Es geht doch nicht um Vertriebspartner. Es geht doch nicht um das Verkaufen....“

Optionen

Wenn ein Rechtanwalt ein Windows 95 aktiv nutzt ist das in meinen AUgen ein Sicherheitsrisiko welches eigentlich unannehmbar ist... da sollte amn in einer Computercommunity eigentlich nachdenken.

So, Fahrzeugfehler auslesen geht sicher mit einem P2, aber eine Dynoanalyse wird damit sicher nicht mehr so einfach von der Hand gehen.

Deine Beispiele sind relativ extrem. Die zielgruppe, die ihr treffen wollt, wer soll das sein? Leute die keine Ahnung haben und sowieso nur surfen? Das wird schwer, denn die vermüllen den PC am meisten, vorallem mit Bilder und so allerlei Mist den man im Netz findet.

Eine wahr Hilfe für Leute, die kein Geld haben, ist Zeit und etwas Hintergrundwissen. Wer sich auch ein Wenig auskennt, der kann via eBay für 100€ einen wirklich nützlichen PC zusammenstellen, der aus gebrauchten, aber leistungstarken Komponenten besteht.

Das Problem bei Nickles ist eigentlich diese Feindschaft gegen Neues und gegen Leistung. atürlich liegt ein Großteil der Leistung für gewöhnlich brach - aber dafür fehlt sie dann, wenn man sie braucht, wenn man relativ schwache Komponenten verbaut.

Es gibt viele Faktoren bei einem Computer und viele verschiedene Usertypen. Mit dem 100€ zielt man auf Leute ohne KnowHow und wenig Geld ab - für mich schon fast ein Betrug im Angesicht der eBay- und Forenpreise für aktuelle Komponenten!

u dem 12GB und 8GB RAM und der 500GB Platte reden wir hier erst gar nicht, die Aspekte scheinen euch entweder gänzlich unbekannt oder einfach nur egal zu sein. Ich finde es einfach wieder nur beschämend, dass man Leuten hier den billigsten Rammsch anbieten würde, wisst ihr selber am besten von RAM-Inkompatibiläten, Netzteilausfällen und dergleichen. Das hier ist eine Computercommunity! Da sollte man für andere nach Außen auch eine geiwsse Kompetenz aufweisen und nicht mit so einem scheiß um sich werfen.

Fangen wir beim Netzteil an. Ein 10€ Netzteil ahbe ich in einem meiner Retro PCs. Das Ding ist laut, es frisst Strom und es wird sehr warm. Außerdem bezweifel ich, dass es die Angaben auf dem Ettiket gerecht wird... 350W Noname Netzteile schaffen keine aktuellen 350W System im Langzeitbetrieb, ihr könnt das in vielen Foren nachlesen.

Auch muss ich mal eure Suche bemängeln. Wieso schaut eigentlich keiner mal in den Vorstellungsthread oder den Laufwwerksthread? Nen Corsairstick für 55 €ent? Oder nen 32GB Rallye Stick für 2,75€? Achja, und die 500GB HDD für 11,50€!

Allein die Tatsache wie unhrerzlich manche dabei sind zeigt, dass das eine echt Spaßaktion ist...

So, udn jetzt sag halt ochmalw as dazu - wird ehh kommen. Aber wer wirklich glaubt derartige Preise für diese Produkte zu zahlen, der kann einfach keine Ahnung von der Materie haben...

bei Antwort benachrichtigen