Windows 10 1.713 Themen, 20.216 Beiträge

Windows 10 ist (und bleibt) "Gefahrenzone"!

hjb / 39 Antworten / Flachansicht Nickles

Hier nachzulesen: https://www.golem.de/news/microsoft-forbes-haelt-windows-10-weiterhin-fuer-eine-gefahrenzone-1907-142393.html

Bei den ganzen Problemen, welche man mit diesem System an jedem Patchday (und nicht nur dann) hat, kann man diesem System wirklich so gut wie gar nicht vertrauen - vor allen Dingen dann, wenn man es als Produktivsystem laufen hat.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Innerhalb einer Firma ist es so oder so sinnvoller, die Abfuhr von Daten am Server zu verhindern, indem die Ports für ...“

Optionen
Letztendlich ist es mit W10 ja nicht getan, sondern durch das aus Kosten gründen immer mehr genutzte Abwandern in die Cloud aka fremden statt eigenen Servern ist Office aus Firmensicht das nächste Leck.

Mit Firmendaten in irgendeine fremd-administrierte Cloud zu ziehen, halte ich allerdings für ziemlich jenseits von Gut und Böse. Wobei, einer unserer Geschäftspartner schickt uns statt Kostenvoranschlägen als PDF-Datei ab und zu HTML-Dateien mit Links auf seinen Cloudanbieter, von dem wir uns dann die gewünschten Daten herunterladen können. Ich finde das ein wenig ...sagen wir, grenzwertig, denn es sind ja nicht nur seine sondern auch unsere Daten. Aber gut, ich habe das gemeldet, mehr kann ich nicht tun; solange ich der einzige bin, der das strange findet, soll es dann wohl so sein.

wenn es zu Ausfällen kommt und damit ganze Betriebe arbeitsunfähig sind dadurch. Stelle ich mir gegenüber einem lokalen Server mit halbwegs schnell zu erreichendem Admin gelinde gesagt interessant vor...

Klar, man macht sich damit zunehmend abhängig von der Infrastruktur anderer.

Deswegen ist mir auch die Vorstellung ein Horror, dass wir in Zukunft womöglich alle nur noch mit zwangskastrierten "Terminals" statt mit "richtigen" Computern arbeiten – keine Festplatten, keine SSDs, alles liegt auf irgendwelchen externen Servern, und wenn dann der sprichwörtliche Bauarbeiter mit einem beherzten Spatenstich versehentlich die Internetleitung kappt...

Sowas möchte ich mir auch privat nicht ins Haus holen. Internet ist ja schön und gut und eine gewaltige Bereicherung der Arbeit mit dem Computer – aber was will ich mit einem Computer, der ohne Internet schon gar nicht mehr funktionstüchtig ist...!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen