Allgemeines 21.906 Themen, 147.068 Beiträge

News: Stasi 2.0 schwarzweiß

Die Guten, die Bösen, die Nullchecker

Redaktion / 43 Antworten / Flachansicht Nickles

Die Bundesregierung hat jetzt die Abstimmungsliste zur Vorratsdatenspeicherung veröffentlicht. Darin wird klar aufgelistet, welcher Politiker sich für die Datenspeicherung ausgesprochen, wer dagegegen und wer an der Abstimmung erst gar nicht teilgenommen hat.

Insgesamt wurden 524 Stimmen abgegeben, 89 haben auf ihre Stimmabgabe verzichtet. Die Ja-Stimmen beziffern sich auf 366, die Nein-Stimmen auf 156. Enthaltungen gab es lediglich zwei.

Ungültige Stimmen gab es keine. Die exakte Auflistung, wer wie oder gar nicht abgestimmt hat, kann hier abgerufen werden: 124. Sitzung des Deutschen Bundestags.

bei Antwort benachrichtigen
Gauweiler ... asterix5
Aus gegebenem Anlass... xafford
Voll die geile Idee! winnigorny1
asdfghjkl unhold06 „allen Anschein will es das dumme Wahlvolk nicht anders, von ihren gewählten...“
Optionen

Was soll das "dumme Wahlvolk" denn groß unternehmen?

Zuerst gabs rot/grün, jetzt schwarz/rot um im Endeffekt war die Politik in beiden Fällen scheiße. Ich glaube nicht, dass sich das ändern würde, wenn irgendwelche anderen parteien an der Macht wären. Politiker sind halt so, da kann man nix machen. Mehr direkte Demokratie nach schweizer Vorbild wäre da wohl die einizige Abhilfe, abe rum das zu realisieren bräuchte man wieder die Hilfe der Politiker. Und ich finde so schlimm, dass man eine gewaltsame Revolution braucht ists auch wieder nicht und außerdem hat die Geschichte gezeigt, dass derartige Revolutionen ein großes Risiko bergen, dass das eigentliche Ziel des Volkes nicht erreicht wird (siehe z.B. russische Oktoberrevoltuion und alle anderen großen kommunistischen Revolutionen).

bei Antwort benachrichtigen