Bilder des Tages 409 Themen, 4.849 Beiträge

Rost und Perspektivwechsel - wohin der Fokus geht...

fakiauso / 29 Antworten / Flachansicht Nickles

...und wie der Zahn der Zeit oder das Klima Einfluss hat und nimmt. Arbeiten wir uns also von gross nach klein vor.

Zuerst dieser alte Dampferzeuger:

Reko-Kessel

Die Überbleibsel eines einst stolzen Bergbaus:

Aufzug

Und hier die Frage, was es sein könnte:

Wird nicht verraten;-)

Auch Schachtdeckel können je nach Perspektive interessant sein:

"Blanker" Rost


Als Kontrapunkt noch ein Motiv in zwei Versionen:

Kontrast_01

Kontrast_02
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Fetzen

„Schwammerln richtig geschrieben, brav! Kann es sein, dass du zur Zeit einen Lauf hast? Schön, schön, was du die kleinen ...“

Optionen

@Fetzen

Schön, schön, was du die kleinen Dämonen in den schwarzen Kästchen so malen lässt!


Danke - rot werd!

Und ich hoffe, dass der "Lauf" noch eine Weile vorhält. Wie gesagt habe ich jetzt einen Ersatzbody für meine 50E bekommen und bin mir nur nicht sicher, ob ich es endlich mal schaffe, hochempfindlichen Ilford mit Porträts bewusst in den Wahnsinn - ääääh in´s Korn zu treiben oder ob ich mich mit dem Sigma Sports 150-600 auf Tiere stürze?!

Auf jeden Fall hat das schon fast erotische Züge, dieses Teil wieder einzuschalten und dann mit einer derart geilen, funktionellen und dennoch deppensicheren Kamera den Auslöser zu drücken. Das kann man gar nicht beschreiben. Bei der 6D fasziniert mich dagegen das Klappgeräusch des Spiegels. Der geht im Gegensatz zur 50D mit ihrem relativ harten Schlag weich wie ein Federkissen - leider auch geil ;-)

@RogerWorkman

Weder bin ich der Perfektionist noch sonst etwas und inzwischen bin ich sogar an dem Punkt, eher aufzublenden für selektive Schärfe. Ob bei dem Kessel nur die Rauchkammertür scharf ist oder der gesamte Kessel, ist quasi unrelevant, da das Objekt doch eindeutig ist.

Und dafür hat (zum Glück) doch jeder seinen Ansatz.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen