Bilder des Tages 409 Themen, 4.846 Beiträge

Rost und Perspektivwechsel - wohin der Fokus geht...

fakiauso / 29 Antworten / Flachansicht Nickles

...und wie der Zahn der Zeit oder das Klima Einfluss hat und nimmt. Arbeiten wir uns also von gross nach klein vor.

Zuerst dieser alte Dampferzeuger:

Reko-Kessel

Die Überbleibsel eines einst stolzen Bergbaus:

Aufzug

Und hier die Frage, was es sein könnte:

Wird nicht verraten;-)

Auch Schachtdeckel können je nach Perspektive interessant sein:

"Blanker" Rost


Als Kontrapunkt noch ein Motiv in zwei Versionen:

Kontrast_01

Kontrast_02
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Rost und Perspektivwechsel - wohin der Fokus geht...“

Optionen

@luttyy

Hättest ja wenigstens mal eine Dose W40 und Rostumwandler mitnehmen können


Eine ganze Fabrik?

@hatterchen1

da hat er sich richtig tief verneigt, vor der Natur.

Das tue ich stets. Das von der Natur aus sich selbst heraus Entstandene werden wir niemals erreichen.

@The Wasp

Mein verrücktestes Deja Vu in Hilbersdorf war dieses hier:



Diese Waschecke sieht noch genauso aus wie zur Zeit, als wir dort Lehrlinge waren und mir schwant, dass es denen genauso geht, die vor derselben Zeit wie jetzt von mir aus gesehen dort gelernt und gearbeitet haben.

Bedenkt man jetzt, dass dort zu unserer Zeit u.a. die grossen Ludmillas stationiert waren und das SEM nur durch die Gnade und dem Geld Williger existiert, kommt man schon in´s Schlucken. Immerhin habe ich wie viele andere dort die ersten Fusstapsen auf dem Weg bei einer Bahn gesetzt, die inzwischen eine völlig andere ist als zur Lehrzeit.

Gibt auch ein gutes Buch darüber von einem Lokführer aus dieser Dienststelle.

PS:

Nachdem meine analoge 50E sich mit defektem Verschluss vom Filmfach verabschiedet hat, habe ich mir dieselbe "Knipse" noch einmal zugelegt und hoffe, dass ich den eigentlichen Body mittels 3D-Druck oder einem nachzufeilenden Stück Blech auch wiederbeleben kann. Den Deckel mit Gummi oder Klammer zu sichern ist leider keine Dauerlösung und ohne Ersatz wollte ich nicht anfangen zu schrauben.

Zur Zeit habe ich sagenhaften Bock auf Porträt in SW und ein paar Ilford rufen sanft aus dem Fotoregal...

Zum Thema "Charme des Vergänglichen" hätte ich noch das im Angebot:

Fossil

Pilze

Wobei die Schwammerln auch unter Makro gut aufgehoben wären, wobei diese mit f/16 noch an der Grenze der Beugungsunschärfe abgelichtet wurden - ergo nicht gestackt...
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen