Bilder des Tages 409 Themen, 4.849 Beiträge

Rost und Perspektivwechsel - wohin der Fokus geht...

fakiauso / 29 Antworten / Flachansicht Nickles

...und wie der Zahn der Zeit oder das Klima Einfluss hat und nimmt. Arbeiten wir uns also von gross nach klein vor.

Zuerst dieser alte Dampferzeuger:

Reko-Kessel

Die Überbleibsel eines einst stolzen Bergbaus:

Aufzug

Und hier die Frage, was es sein könnte:

Wird nicht verraten;-)

Auch Schachtdeckel können je nach Perspektive interessant sein:

"Blanker" Rost


Als Kontrapunkt noch ein Motiv in zwei Versionen:

Kontrast_01

Kontrast_02
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fakiauso

„Jepp - Steht eigentlich alles im Thread drin und die dortigen Aufnahmen sind alle nur durch Drehen des Schärferings über ...“

Optionen

 Sehr interessant, den Thread hab ich wohl übersehen. Danke. Wenn Du am Schärfering drehst, dann verändert sich die Abbildungsgröße des Objekts, kriegt das die Software hin? Die gezeigten Fotos sehen nicht gerade scharf aus. Du hast sicherlich auch Fehler durch Wind oder wackelndem Stativ bei Focus stacking erlebt. Unschöne Halos enstehen dadurch. Bei kameras mit integriertem Focus-Stacking wir die Blitzsyncronisation ausgeschaltet, also für viele Themen, z.B. Schmuck, Schraube, usw. nicht geeinet.

Ich scheue mich einen automatisierten Makro-Schlitten anzuschaffen, da die Ergebnisse nicht überzeugend sind. Software? Mit manchen Kameras von Canon geht das durch die mitgelieferte Software aber problemlos direkt aus RAW inkl. diverser Grundbildbearbeitung. Aber es dauert sehr lange.

Vielleicht hänge ich mich im anderen thread noch dran. Auch in anderen Fotocommunitys wird FocusStacking wie ein Geheimnis gehütet.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen