Off Topic 19.641 Themen, 217.360 Beiträge

Flüchtlingskrise, die Krise mit Ansage

IDE-ATAPI / 122 Antworten / Flachansicht Nickles

Vor einigen Wochen gab es hier ja eine hitzige Diskussion, in der ich unter Anderem kritisiert wurde, von "Wirtschaftsflüchtlingen" zu sprechen. 

http://www.nickles.de/forum/off-topic/2015/stoerendes-ueberraschungsei-guenther-jauchs-bla-bla-runde-aufgemischt-539117801.html

Ich musste in letzter Zeit öfter an diesen Thread denken, gerade beim Lesen diverser aktuellen Nachrichten, es scheint es kommt, wie ich es vorhergesagt hatte.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-fluechtlingen-geliehene-moral.e937fa50-167c-4f40-a2c3-3d87d5c35d7b.html

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_rechte_popanz

Besorgniserregend. Genau dieses "Alle Willkommen" führt zu dieser Situation.

Übrigens, was im letzten Artikel erwähnt wurde, und ich zuerst nicht glauben wollte, bestätigt sich durch kurzes googlen - unfassbar. So verhält sich niemand, der nun wirklich froh ist vor Verfolgung geschützt zu sein:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

bei Antwort benachrichtigen
Genau. Jürgen jueki
IDE-ATAPI shrek3

„Du kannst noch so sehr versuchen, mich auf die Schiene derjenigen ...“

Optionen
Wann man etwas sagt und wann man schweigt

Das ist ja schon starker Tobak. Stell dir mal vor, dieses Credo würde in der Justiz Einzug halten. Es wäre das ideale Mittel um politische Gegner jeder art mundtot zu machen und hinter Gitter zu bringen. Geradezu antidemokratisch, jeder Diktator, gleich ob von links oder rechts würde deinem Credo zujubeln.

Dass du so einen Hammer auspackst, statt Argumente die der Sachlichkeit dienlich sind, zeigt eigentlich dass du hier in deiner Meinung radikal und extrem agierst - und andersartige Meinungen gar nicht zulassen willst.

Ich finde es sehr schade, dass die Diskussion wegen Leuten wie dir nicht sachlich verlaufen kann, sondern es andauernd zu Unterstellungen kommen muss. Aber genau das ist das Problem an der Diskussionskultur, wenn es um das Thema Asyl geht.

bei Antwort benachrichtigen