Windows 10 1.991 Themen, 24.683 Beiträge

Wer soll da noch durchblicken?

hjb / 35 Antworten / Flachansicht Nickles
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1

„Ganz bestimmt in diesem Fall leider, denn dann hätte eben niemand ein Updateproblem.... ... Und das wäre doch schön, oder?“

Optionen
Und das wäre doch schön, oder?

Klar. Dann würde ich mir vielleicht sogar überlegen, ob ich nicht wieder voll auf Windows wechseln sollte - ein paar Win10-Kisten laufen ja bei mir, aber eben nicht alle. Aber so, wie das (nicht nur) momentan bei MS läuft, kommt das wahrscheinlich nicht in Frage. Das tu ich mir auf meine alten Tage nicht an.  Ich fahre jetzt seit mehr als 15 Jahren Debian auf meinen Hauptkisten und das wird wohl auch so bleiben, bis ich den Löffel abgebe. Zunge raus

Win10 also nur dort, wo es keine Alternative gibt - das ist bei mir momentan genau eine Anwendung. Und was meine Frau und meine erwachsenen Kinder machen, das ist mir ziemlich egal. Die Kinder kennen sich mittlerweile gut genug aus, um ihre Maschinen einzurichten und in Ordnung zu halten und bei dem Rechner meiner Frau mache ich das, was notwendig ist, wozu natürlich auch gehört, dass regelmäßig Systemsicherungen in Form von Spiegelungen sowie Datensicherungen auf externen Platten durchgeführt werden. Wenn da mal bei einem Update oder Upgrade was schief geht, dann ist das Problem schnell wieder aus der Welt. Allerdings habe ich da - genau wie @lutty oder @hatterchen - bisher keine Probleme gehabt, was aber nichts heißen will, beim nächsten Update kann der Hammer auch mich oder einen der beiden Genannten treffen. Bin mal gespannt, was die dann sagen! Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
Gar nichts? winnigorny1