Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.326 Themen, 78.600 Beiträge

Kind umgeht Kindersicherung und trickst sie aus, suche nach einer Lösung

Conni3 / 93 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo!

Thema Mediensucht Kinder.

Mein Sohn hat ein Schlupfloch entdeckt, die Kindersicherung der Fritz Box 7490 zu umgehen. Wenn ich in der Kindersicherung seinen PC sperre, ist es ihm trotzdem möglich mit seinem PC ins Internet zu gehn. So kann er hinter meinem Rücken außerhalb seiner ihm zugeteilten Medienzeiten  endlos ins Internet gehen, obwohl in der Kindersicherung des Routers sein PC gesperrt ist. Ich denke, die Kindersicherung sei drin, derweil funktioniert das gar nicht.

Da ich ihm heute angedroht habe, den PC zu entfernen, wenn er mir nicht sagt, wie er das macht, hat er sich auf stur gestellt und mir lediglich einen Hinweis gegeben, dass er das über eine Mac-Adresse und ein Programm macht. 

Anscheinend geht das nicht über die Fritz Box? Jedenfalls kann ich in der Fritz Box nichts finden. 

Kennt sich jemand von Euch aus, und wie kann ich der Sache einen Riegel vorschieben? 

Ein Benutzerkonto auf seinem PC mit Passwort nur mit mir als Admin geht auch nicht mehr, weil er sein Benutzerkonto mit seiner Googlemail-Adresse verbunden hat (keine Ahnung wie er das gemacht hat) und jederzeit ein neues Passwort anfordern kann . Auf seinem PC ist W10. 

bei Antwort benachrichtigen
Alles klar! mawe2
ROLLI9 Conni3

„Problem Tastensperre gelöst. Habe den Fehler gefunden. Was ich falsch gemacht habe: Am Router Gerät die Wlan Taste ...“

Optionen

Hi Conny ,

ich hänge mich hier mal rein. Mein Enkel hatte die gleiche Phase im "zarten" Alter von 14 Jahren. Meine Tochter (ebenfalls alleinerziehend) hat morgens die FB "abgestöpselt" und mit zur Arbeit genommen. Irgendwann hat sich dann alles in Wohlgefallen aufgelöst.

Nun ist mein Enkel 17, geht regelmäßig in ein Fitnessstudio und lernt sogar für die Schule. Ich meine, er hat die Sturm-und Drangzeit überwunden. Auch das wird mit großer Wahrscheinlichkeit bei euch passieren. Die "Flegeljahre" gehen vorbei.

Sei ehrlich zu dir selbst: warst du immer ein braves Mädchen in dem Alter? ich war es definitiv nichtZwinkernd (bin Jahrgang 1950).

bei Antwort benachrichtigen