Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.323 Themen, 78.572 Beiträge

Kind umgeht Kindersicherung und trickst sie aus, suche nach einer Lösung

Conni3 / 91 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo!

Thema Mediensucht Kinder.

Mein Sohn hat ein Schlupfloch entdeckt, die Kindersicherung der Fritz Box 7490 zu umgehen. Wenn ich in der Kindersicherung seinen PC sperre, ist es ihm trotzdem möglich mit seinem PC ins Internet zu gehn. So kann er hinter meinem Rücken außerhalb seiner ihm zugeteilten Medienzeiten  endlos ins Internet gehen, obwohl in der Kindersicherung des Routers sein PC gesperrt ist. Ich denke, die Kindersicherung sei drin, derweil funktioniert das gar nicht.

Da ich ihm heute angedroht habe, den PC zu entfernen, wenn er mir nicht sagt, wie er das macht, hat er sich auf stur gestellt und mir lediglich einen Hinweis gegeben, dass er das über eine Mac-Adresse und ein Programm macht. 

Anscheinend geht das nicht über die Fritz Box? Jedenfalls kann ich in der Fritz Box nichts finden. 

Kennt sich jemand von Euch aus, und wie kann ich der Sache einen Riegel vorschieben? 

Ein Benutzerkonto auf seinem PC mit Passwort nur mit mir als Admin geht auch nicht mehr, weil er sein Benutzerkonto mit seiner Googlemail-Adresse verbunden hat (keine Ahnung wie er das gemacht hat) und jederzeit ein neues Passwort anfordern kann . Auf seinem PC ist W10. 

bei Antwort benachrichtigen
blizzardhawk Conni3

„Kind umgeht Kindersicherung und trickst sie aus, suche nach einer Lösung“

Optionen

Hallo Conni,

ich empfehle dir ändere das Wlan Passwort damit man nicht mehr ins Netzwerk kommt. Dann die Geräte mit neuem Passwort anmelden bis auf den Pc des Kindes.Nun erstelle für deine Kinder am Besten einen Gast Zugang in der Fritzbox.

Anschließend gehst du ins Menü Internet -> Filter -> Zugangsprofile und gehst auf den Stift bei der Fritzbox.

Hier kannst du nun die Internetzeit frei konfigurieren und somit verhindern dass die Kids dich mit einem tool zum ändern von mac Adressen austricksen :)

 Theoretisch kannst du hier auch Seiten eingrenzen oder freigeben die erlaubt/verboten sind.

Das funktioniert aber nur wenn die Kids nur noch als Gast ins Netztwerk kommen. Also Wlan Passwort nicht ausplaudern.

Hoffe es hilft dir ein wenig.

P.s.

Da MAC Adressen leicht geändert werden können macht es wenig Sinn diese zu sperren. Lieber den Zugang als Gast einrichten.

bei Antwort benachrichtigen
Alles klar! mawe2