Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.413 Themen, 29.444 Beiträge

Werd ich finden, danke. A andy11
gerhard38 Michael Nickles

„Darum solltest du dich nie vom Wecker deines Smartphones wecken lassen“

Optionen

Eigentlich hatte ich bei dieser Überschrift ja eine ganz andere Begründung erwartet. Da das von mir gemeinte auch nicht bei den Postings hochkam, möchte ich hier eine kleine Ergänzung berichten.

Auch ich lasse mich durch mein iPhone (6+, aktualisiert) wecken, erlebte aber jüngst eine böse Überraschung. Nach einer Woche Aufenthalt in den VAE sollte in Dubai am 1. Februar der Transfer zum Flughafen um 04:45 Ortszeit erfolgen. Ich stellte den Wecker auf 03:30. Pünktlich um 03:30 läutete es. Ich stand gemütlich auf, bis ich nach ein paar Minuten auf meiner Armbanduhr als Zeit 04:40 sah. Nach einigen Schrecksekunden vertraute ich zur Sicherzeit meiner Armbanduhr (Casio G-Shock, funksynchronisiert) mehr. Nach einem Katapultstart erwischte ich gerade noch das letzte Shuttle zum Flughafen.

Gedanklich war ich damit beschäftigt, wie es denn so etwas geben kann. Das iPhone war auf automatische Zeitzone eingestellt und hatte die vergangene Woche stets die richtige Zeit – in Übereinstimmung mit der Armbanduhr und sonstigen öffentlich Zeitanzeigen – angezeigt. Das iPhone zeigte inzwischen 03:55 an, die Armbanduhr 04:55. Sollte es in der vergangenen Nacht eine Umstellung auf Sommerzeit gegeben haben, die das iPhone nicht mitgekriegt hat? Dann hätte es aber am iPhone schon 5:55 sein müssen – oder doch 3:55? Kontrolle der Zeitzoneneinstellung im iPhone ergab, dass es noch immer auf „automatisch“ stand – aber verschwieg, welche Zeitzone es jetzt tatsächlich verwendet. Die Anzeige einer Zeitzone relativ zu GMT hätte mir aber auch wenig geholfen, denn mein einziger Bezugspunkt war die Zeitzone Berlin-Rom, und da +3 Stunden für die VAE. In der Stresssituation aus der Zeitzone – so sie denn überhaupt angezeigt worden wäre – verlässlich auf die Ortszeit zu schließen – unter Berücksichtigung allfälliger Sommer oder Winterzeiten, wäre ich in dieser Situation nicht in der Lage gewesen. Geholfen hätte es, wenn auf der Seite, wo bei der Zeitzoneneinstellung „automatisch“ steht, auch der konkrete Ort angegeben gewesen ware, an dem ich mich zu diesem Zeitpunkt befand.

Andererseits: die Armbanduhr hatte ich manuell auf die Zeitzone von Dubai eingestellt – das sollte stimmen – aber: die Casio ist funkferngesteuert und hatte, wie ich den Anzeigen entnehmen konnte, in der ganzen Zeit in der VAE nie ein Synchronisationssignal bekommen. Das sollte zwar bei einer Quarzuhr keinesfalls zu einer exakt einstündigen Zeitverschiebung führen, aber vielleicht liegt ja auch da ein Sommer/Winterzeitproblem vor (das könnte in den VAE ja zu einem anderen Zeitpunkt erfolgen als in Europa). Der einzige Anhaltspunkt, welches meiner beiden Geräte die richtige Zeit anzeigte, war der Umstand, dass ich – allein – im letzten Shuttle zum Flughafen saß, und folglich die Armbanduhr richtig anzeigt.

Dann dämmerte mir ein Verdacht: der Flugzeugmodus! Ich hatte das iPhone die ganze Zeit auch für Tracking verwendet, um am Ende des Tages rekonstruieren zu können, wo genau ich gewesen bin. Tracking (GPS) beansprucht den Akku stark, sodass im Laufe eines langen Tages nicht mehr viel drin ist. Um die Ladezeit zu verkürzen, hatte ich beim Heimkommen am Vortag das iPhone in den Flugmodus versetzt, um nicht unnötig Strom für WLAN und Telefon zu verbrauchen, und diesen Flugzeugmodus hatte ich nicht mehr abgeschaltet. Ich schaltete ihn nun, im Shuttle sitzend, hoffnungsvoll aus – und im nächsten Moment zeigte das iPhone wieder die richtige Ortszeit an. Jetzt zeigte das iPhone auf der Seite mit der Zeitzone in einer weiteren Zeile auch brav „Dubai“ an.

Irgendwann in der Nach vom 31. auf den 1. Februar, in der Zeit von ca. 21:00 – 03:30, hatte die Programmlogik aufgrund des Flugzeugmodus (und daher fehlender Infoquellen wie GPS, WLAN und Telefonnetz) beschlossen, die aktuelle Zeitzone nicht zu erkennen. Soweit lässt sich das ja nachvollziehen und erklärt auch die fehlende Anzeige für die gewählte Zeitzone bzw. den aktuellen Ort. Wieso das iPhone allerdings die zuletzt gültige Uhrzeit nicht einfach fortschrieb, sondern um 1 Stunde zurücksetzte, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich kann nur hoffen, dass ich mir das für die nächsten Reisen merke. Gewisse Erkenntnisse haben leider die Eigenschaft, schnell wieder in Vergessenheit zu geraten. ;)

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen