Off Topic 19.550 Themen, 216.389 Beiträge

Seenotrettung, ja oder nein?

Systemcrasher / 25 Antworten / Flachansicht Nickles
Dazu gehören vernünftiges Essen, sanitäre Einrichtungen und solide Gebäude statt der Bruchbuden, die so manches Schulhaus darstellt und hört bei ausreichend und gut ausgebildeteten Lehrern nicht auf.

richtig!

Und die Schüler sollten erst mal richtig lesen, Schreiben und (Kopf-)Rechnen beigebracht bekommen.

Hier herrscht mittlerweile ein exorbitantes Defizit.

Auch eine Folge verfehlter Ideologieverseuchter Schulpolitik.

Man hat immer öfter den Eindruck, unsere Politiker stehen unter starkem Drogeneinfluß wenn sie ihre politische "Arbeit" ausführen.

Anders kann ich mir die jüngsten Äußerungen - nicht nur von deutschen PolitikerInnen - nicht erklären.

Jüngstes Beispiel Italien:

Seenotrettung ist internationales Seerecht. Jeder Schiffsführer ist dazu verpflichtet.

Und sowas dann als Verbrechen darzustellen: Für einen demokratischen Staat ist das eine ernstzunehmende Blamage.

Solche Leute gehören erst abgesetzt und dann ab in die Geschlossene!

Geistig unzurechnungsfähig mit erheblichen Gefährdungspotential nennt man das!

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Danke! fakiauso
Nö ... fakiauso
jofri62 fakiauso

„Und jetzt sind nach dem Gekäse oben über die Salafisten auch noch alle Flüchtlinge Libanesen und Mitglieder arabischer ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

du blendest einige Fakten erfolgreich aus, den Rest verbiegst du solange bis dir das Ergebnis passt. Gibt es in Deutschland nur Probleme mit IS, Salafisten, Islamisten und Flüchtlingen? 2014 wurden in Köln die Metzger bedroht. Frau Özkan wollte die Presse manipulieren. In Offenbach wurde der jüdische Schulsprecher bedroht. Prof. Dr. Mouhanad Khorchide lebt unter Polizeischutz und …..

Dann noch die FDJ und die HJ zu vergleichen ist irgendwie voll für den Arsch.

In der HJ wurden Kinder indoktriniert. Was hat die FDJ gemacht?

Und wenn wir schon beim Dritten Reich sind, in dem neben Juden,

In Deutschland wird bei Bedarf viel verschwiegen. Das Susanna vergewaltigt und ermordet wurde haben alle Medien verbreitet. Das Susanna eine Jüdin war, haben die wenigsten Medien berichtet.

http://juedischerundschau.de/die-mutter-der-ermordeten-juedin-susanna-in-einem-offenen-brief-an-die-bundeskanzlerin-1359113010/

https://www.nzz.ch/feuilleton/der-historiker-michael-wolffsohn-sieht-in-einer-radikalisierten-muslimischen-minderheit-den-grund-fuer-wachsenden-antisemitismus-ld.1359869

Die nächste oder nächsten Wahl / Wahlen werde ich boykotieren.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen