Off Topic 19.755 Themen, 218.673 Beiträge

Seenotrettung, ja oder nein?

Systemcrasher / 25 Antworten / Flachansicht Nickles
Dazu gehören vernünftiges Essen, sanitäre Einrichtungen und solide Gebäude statt der Bruchbuden, die so manches Schulhaus darstellt und hört bei ausreichend und gut ausgebildeteten Lehrern nicht auf.

richtig!

Und die Schüler sollten erst mal richtig lesen, Schreiben und (Kopf-)Rechnen beigebracht bekommen.

Hier herrscht mittlerweile ein exorbitantes Defizit.

Auch eine Folge verfehlter Ideologieverseuchter Schulpolitik.

Man hat immer öfter den Eindruck, unsere Politiker stehen unter starkem Drogeneinfluß wenn sie ihre politische "Arbeit" ausführen.

Anders kann ich mir die jüngsten Äußerungen - nicht nur von deutschen PolitikerInnen - nicht erklären.

Jüngstes Beispiel Italien:

Seenotrettung ist internationales Seerecht. Jeder Schiffsführer ist dazu verpflichtet.

Und sowas dann als Verbrechen darzustellen: Für einen demokratischen Staat ist das eine ernstzunehmende Blamage.

Solche Leute gehören erst abgesetzt und dann ab in die Geschlossene!

Geistig unzurechnungsfähig mit erheblichen Gefährdungspotential nennt man das!

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Danke! fakiauso
Nö ... fakiauso
sea fakiauso

„Und jetzt sind nach dem Gekäse oben über die Salafisten auch noch alle Flüchtlinge Libanesen und Mitglieder arabischer ...“

Optionen

@fakiauso:

von mir aus den gesamten Bundeswehr-Etat gleich mit? Spart auch noch die Kosten für ein ganzes Kriegsministerium nebst Ministern und Staatssekretären...

Alles klar: Nun wundern mich Deine anderen Ausführungen nicht mehr. Für meinen Teil stehe ich ganz klar hinter einer wehrhaften Nation. Natürlich im Sinne einer reinen Selbstverteidigung und nicht - wie von Dir richtig angemerkt - von "friedensstiftenden" und "demokratiefördernden" Auslandseinsätzen. Damit wir uns richtig verstehen: Ich werte Deine Anmerkungen nicht, denn unterschiedliche Ansichten sind in einer Demokratie nicht nur toleriert sondern geradezu erwünscht. Ansonsten man eine Meinungsdiktatur mit all ihren Folgen hätte.

@Sovebämse: Ausgezeichnetes Posting von einem Mann an der Front! Vielen Dank für die Aufklärung, z.B. WhatsApp. Habe da wieder was gelernt.

bei Antwort benachrichtigen